Menüleiste

Donnerstag, 25. August 2016

Topfpflanzen und ich? Ich und Topfpflanzen!


Eigentlich sollte dieser Beitrag in etwa so beginnen: Ich bin einfach kein Fan von Zimmerpflanzen, Topfpflanzen oder wie auch immer man diese Dinger bezeichnen mag …
Es gibt ja durchaus viele Menschen, die an Karma, Schicksal oder ähnliches glauben. Und so kann an dieser Stelle nicht unerwähnt bleiben, dass genau an dem Tag, nämlich gestern, an welchem ich diesen Beitrag hier schreiben wollte, eine unerwartete, jedoch total gut passende kleine aber feine Überraschung in meinem Briefkasten wartete. Erstmal ist es ja immer eine schöne Sache, mal etwas anderes als Rechnungen beim Heimkommen im Briefkasten zu finden. Ich habe das Glück, ein paar wenige Freundinnen zu haben, die tatsächlich noch Postkarten schreiben. Das finde ich wirklich super toll und freue mich immer wieder sehr, wenn einmal wieder an mich gedacht wurde. Und so war eben auch die Freude groß über die nette Karte von den Stadtgärtnern. Dabei war auch eine Probe der Stecklinge und so wurde ich neugierig.





Sonntag, 21. August 2016

Neu in Leipzig: INNSIDE by Meliá

Tatort Gottschedstraße. Plötzlich zog Rudis Schlittenbar um. Baufahrzeuge rollten an. Und für ein paar Monate hörte man immer wieder so "ich hab gehört"-Aussagen. Ich hab gehört, da kommt ein neues Hotel hin. Ich hab gehört, die lassen nur die Fassade stehen und bauen alles neu. Ich hab gehört, da wird's eine Rooftop-Bar geben. 




Das Bild schärft sich und seit einiger Zeit ist auch klar: Ab dem 1. September wird am Dittrichring Ecke Gottschedstr. ein neues 4-Sterne-Superior-Hotel der spanischen Gruppe Meliá Hotels International seine Türen öffnen. Ich hatte in dieser Woche die Gelegenheit einmal hinter die Kulissen der sich im Endstadion befindenden Baustelle zu blicken und konnte ein paar tolle Eindrücke gewinnen. Die erste Feststellung sehe ich einmal durch die Brille einer Leipzigerin - circa 50 neue Arbeitsplätze werden geschaffen und die Mitarbeiter, welche ich bei meinem Besuch kennen lernen durfte, waren alle relativ jung. Auch der Hoteldirektor mit seinen 34 gehört für mich noch in die "jung, frisch, offen für Ideen"-Kategorie und das finde ich für so ein Hotelkonzept mit Gastro sehr spannend und sympathisch. 

Im Haus wird rund um die Uhr gearbeitet, so dass dem Soft-Opening Anfang September nichts mehr im Wege steht. Ein sportliches Ziel, welchem jedoch alle optimistisch entgegen zu blicken scheinen. Im Hotel wird es insgesamt 177 Zimmer und Suiten geben und klar, für den Sparfuchs-Touristen ist das nicht unbedingt etwas. Klar ist aber auch: der Gast kann sich in toll ausgestatteten Zimmern, einem schicken, cleanen Interior-Design und Wohl-Fühl-Atmosphäre auf einen tollen Ausblick und beste Lage mitten in der Innenstadt von Leipzig freuen. Bis zum Ende des Jahres gibt es auch noch besondere Eröffnungspreise zu finden auf der Website. 




Die historische Fassade ist tatsächlich das Einzige, was stehen geblieben ist. Diese wurde liebevoll aufbereitet inklusive der Rekonstruktion von Stuck und verschiedenen Skulpturen. Dahinter verbirgt sich ein neues, hochmodernes Gebäude mit einem sehr imposanten Glas-Dachaufbau. Indirekte Beleuchtung sorgt für den nötigen Wohlfühlfaktor in der grundlegend minimalistisch gestalteten Einrichtung. Modern, minimalistisch, aber gemütlich - so würde ich die Zimmer jetzt auf den ersten Blick beschreiben.




Mittwoch, 17. August 2016

Life lately



Instagram verrät es: dieses Leben, so richtig schlecht ist es doch eigentlich nicht. Klar, könnte auch besser sein und so manches Mal erwische ich mich, wie ich im YouTube-Channel der Bucket List Family versinke und mich frage, wie genau ich das bitte auch machen kann, was die da machen. 

Nun gut, beschweren kann ich mich in dieser Zeit nun wirklich nicht. Geburtstag feiern hat Spaß gemacht, vor allem, wenn das über mehrere Tage an tollen Orten und mit großartigen Menschen geschieht. Was will ich denn eigentlich mehr?! Die Mischung aus Resort & Spa und schön lässig Camping finde ich für ein verlängertes Wochenende wirklich spannend. Und kennt ihr das, wenn man seit ner Ewigkeit mal wieder campen war und danach meint, man müsste das nun jedes Wochenende machen und sich erstmal eine komplette Ausrüstung zulegen?! Gut, dass wir dafür nicht wirklich Zeit hatten, sonst hätten wir es bestimmt ein wenig übertrieben. Fakt ist aber, dass in diesen Haushalt demnächst noch das ein oder andere Camping Equipment einziehen wird. Tipps und Ratschläge werden dabei sehr dankbar von uns angenommen. 

Sich dann auch noch zum Geburtstag selbst ein schönes Geschenk zu machen vom Local Hero Stilkontor ist auch eine Idee, die ich wirklich empfehlen kann (und der einzige Grund für dieses furchtbar selbstverliebte Selfie). Für meine neue Sonnenbrille habe ich schon so einige Komplimente geerntet. Merci. 

Der Sommer stand bislang auch im Zeichen von Konzerten. Udo, ACDC, Bruce … wir haben sie alle mitgenommen und waren – bis auf den Sound beim Boss, leider, leider – ziemlich begeistert. Eines meines Lieblings-Leipzig-Events im Sommer Klassik airleben ist für uns leider ziemlich ins Wasser gefallen. Und dabei stand doch Filmmusik auf dem Plan. Schade. Aber lustig war es irgendwie trotzdem mit tausenden anderen Besuchern im strömenden Regen nach Hause zu flüchten. 

Sonntag, 14. August 2016

Obsession: GELB

Mein Name ist Jule und ich habe eine Obsession für Gelb. Genauer gesagt, habe ich mich bezogen auf Möbel und Wohnaccessoires ein wenig in diese Farbe hineingesteigert und so langsam aber sicher, muss ich mich wirklich bremsen. Witzigerweise ist die Leidenschaft auch schon bei Freunden und Familie angekommen, so dass ich zwar nun den Kaufrausch in Sachen Gelb etwas eindämmen konnte, Geschenke jedoch in schönsten Senfgelb ins Haus trudeln. Was soll man machen?! Sich freuen!




Ich habe mal recherchiert …

In unserer westlichen Kultur ist die Farbe Gelb nur mäßig beliebt, da sie eher mit Neid, Feigheit oder Verrat in Verbindung gebracht wird. ABER Gelb ist eine warme Farbe. Schließlich steht es auch für Licht und Sonne. Viele Quellen meinen auch, es stünde für Wachheit, Kreativität und schnellen Verstand. Da kommen wir auch langsam meiner Vorstellung näher. 

Die Sonne wird ja in vielen Naturvölkern als Gott verehrt. Find ich gut. Gelbe Gewänder strahlen also etwas Göttliches aus. Anscheinend hat es dann erst wieder das Mittelalter in Europa versaut, in welchem Gelb als Schandfarbe von diskriminierten Gruppen und als Farbe des Neides assoziiert wurde.
Frauen hinduistischen Glaubens tragen bei Frühlingsfesten und auch zum Beginn des hinduistischen Sonnenjahres gelbe Saris, denn da steht die Farbe für Licht, Wahrheit, Unsterblichkeit und Leben. Und so könnte man wahrscheinlich viele weitere Beispiele verschiedener Kulturen und deren Beziehung zur Farbe Gelb aufzählen und sich einreden, dass diese auf jeden Fall ganz viel ultra-positive Stimmung ins Heim bringt.



Dienstag, 9. August 2016

BLEICHE RESORT & SPA - einfach einmal abtauchen


Einmal so richtig ausspannen, das war die Devise beim Besuch des Bleiche Resort & Spa und etwas anderes sollte man sich hier auch nicht vornehmen. Egal, ob es regnet, stürmt, schneit oder die Sonne herrlich warm scheint, dieser Ort ist einfach nur dazu gedacht, in ihm zu versinken und draußen Draußen sein zu lassen. Nun aber erst einmal von Anfang an: Wir hatten die Gelegenheit eine Nacht in diesem Resort zu verbringen und vor allem das Spa-Angebot einmal richtig auszukosten. Schon an dieser Stelle sei gesagt, dass zum wirklichen Auskosten viel zu wenig Zeit war. Vor allem der Wellnessbereich ist so groß, dass wir ihn nur in Bruchteilen in dieser Zeit entdecken konnten. Im schönen Spreewald gelegen ist es von Leipzig oder Berlin aus nur ein Katzensprung und schon fährt man durch das Eingangstor auf ein weitläufiges Areal, was direkt flüstert: hier geht es entspannt zu. 

Schon der Eingangsbereich hält bereit, was sich durch das komplette Haus zieht: imposante Deko, traditionelle Stücke, moderne Elemente mit einem hohen Komfortfaktor – alles gepaart und so zusammengestellt, dass es gemütlich und einladend wirkt. Du hast einfach das Gefühl, dich frei und so, wie es dir beliebt, bewegen zu können. Auch im Resort zu finden ist eine Bibliothek, welche gleichzeitig eine Buchhandlung darstellt. Eine wirklich clevere Sache, die sich bei so viel Zeit im Spa auf jeden Fall bezahlt macht.






Dienstag, 2. August 2016

New in Town: Men's Room


Ne wat ist dat schön da. Seit Montag öffnet in der Waldstraße Numero 30 nun Montag - Freitag bis 19:00 (und Samstag bis 14:00) Uhr ein neues Shopping-Highlight seine Tür. Und ausnahmsweise geht es einmal nicht um die Damenwelt. Nein, hier stehen, wie es der Name verrät, die Herren im Mittelpunkt. Direkt gegenüber, auf der anderen Seite zum Secret Closet hat Kathleen Neumann nun den nächsten Schritt genommen und sich an einen Men's Store gewagt. Aus dem Secret Closet habe ich ja schon das ein oder andere Mal berichtet. Die kleine Boutique hält Schätze bereit, die hochwertig und hip sind. Skandinavische Mode für Frauen jeder Form und Größe. Besonders toll sind da übrigens auch die Marken für kurvigere Frauen, vor allem, wenn es auch mal etwas schicker sein soll. Es ist aber eben auch für jeden Geldbeutel etwas dabei. Und auch, wenn die beiden Stores auf den ersten Blick so gar nichts gemeinsam haben, verbindet sie doch genau dieses Konzept - coole Labels, die du sonst kaum woanders in der Stadt bekommst, hohe Qualität, eine tolle Beratung und passende Stücke für dein persönliches Budget. Ach ja, und der Laden ist einfach einmal zum Ausrasten schön gestaltet. Aber nun erstmal ein paar Impressionen.







Sonntag, 31. Juli 2016

Wishlist: Geburtstagswoche olé

Beim Erstellen finde ich solche Wunschlisten irgendwie immer ziemlich dämlich. Warum sollte es jemanden interessieren, was ich mir vielleicht, eventuell, irgendwie mal kaufen würde. Auf der anderen Seite sehe ich auf den Listen "der Anderen" sehr häufig Dinge, die mir auch gefallen würden, finde so die passenden Links und lasse mich super gern inspirieren. Zu meinem Favoriten zählen z.B. die Wunschkarusselle der lieben Bell. Gut, da also in der nächsten Woche mein Geburtstag ins Haus steht und man ja nun langsam in diesem Status im Leben ist, wo das mit dem Geburtstag nicht mehr so super aufregend läuft, man aber endlich mal wieder einen Grund hat, sich selbst etwas Tolles ohne schlechtes Gewissen kaufen zu können, habe ich einmal meine persönliche Geburtstags-Wishlist aufgestellt. 





1 
Diesen Wunsch habe ich mir bereits in dieser Woche erfüllt: (Danke Mama fürs bezuschussen, ich hab das Geschenk ausnahmsweise schon einmal vorher benutzt.) Es ist einfach Zeit für einen Fahrradhelm. Ich fahre fast jeden Tag mit dem Rad zur Arbeit und glücklicherweise bin ich von gefährlichen Situationen bislang immer verschont geblieben. Aber man muss sein Glück ja nicht herausfordern. Und mittlerweile gibt es Modelle, die auch optisch etwas hermachen. Die Auswahl ist riesig und ganz schön überfordernd. Ich habe mich für dieses Modell von Uvex entschieden und finde es nach dem ersten Tragen sehr bequem. Klar, fühlt man sich schon erstmal ein wenig komisch und irgendwie hat das große Gefühl der Freiheit beim Fahren einen kleinen Riss bekommen. Aber ich denke, es ist am Ende auch nur eine Gewöhnungssache und fahre nun mit ruhigerem Gewissen auf dem Drahtesel durch die Gegend. Schließlich weiß man nie, welche Pokemon-Zombie an der nächsten Ecke lauern und ohne Rücksicht auf Verluste auf der Jagd ist. Es sind gefährliche Zeiten, in denen wir leben. 

2 
Finde ich einfach nur witzig. Als großer Game of Thrones-Fan war ich kürzlich begeistert als eine Kollegin mit einem T-Shirt mit dieser Aufschrift ins Büro kam. Eine Tasse würde es jedoch auch tun. Entdeckt habe ich diese hier

3 
Oh my, oh my. Kürzlich habe ich bei der Aktion we ride leipzig mitgemacht und dabei den Besitzer vom Stilkontor auf der Karli kennen gelernt. Bis dato war mir nicht bewusst, dass sie dort auch Damenkleidung & Co. verkaufen. Und so habe ich mich schon einmal auf der Website und Facebookpage ein wenig umgeschaut und (leider) schon einige Teile gefunden, die ich mir wirklich einmal näher anschauen muss. Genau das habe ich mir an meinem freien Tag in der kommenden Woche vorgenommen, das soll aber keine Drohung sein. Unter den Highlights online war auf jeden Fall diese Tasche von HIDDEN LAND.

4 
Lange habe ich mich gesträubt und nun sind sie wahrscheinlich schon gar nicht mehr super hip und angesagt, aber so ein paar Superstars in metallic müssten eigentlich wirklich einmal her. Zu bekommen bei eurem Händler des Vertrauens.

5 
Eine neue Sonnenbrille, der Wunsch besteht seit einer Weile und wäre so einfach zu befriedigen. Einfach einmal losziehen und kaufen. Hm, irgendetwas hindert mich. Aber auch hier habe ich bei Stilkontor in diesem Internet ein Modell gesehen, welches ich mir einmal näher ansehen werde - P3 von Randolph Engineering.  




Dies ist kein #sponsored Post. Die Bilder sind unter Angabe der Quelle verwendet und nicht verändert. Kontaktieren Sie mich gern, wenn Sie die Entfernung Ihres Bildmaterials wünschen.