Menüleiste

Freitag, 16. Dezember 2011

Review: Justin ist "In Time"

Quelle: hier


Hier noch schnell ein kleiner Filmtipp. Doch vorab ein gut gemeinter Rat: Schaut euch auf keinen Fall den Trailer an!!! Wie so oft verrät der nämlich schon den halben Film und nimmt gänzlich die Spannung heraus. Hätten wir den Trailer gesehen, wären wir zudem vorraussichtlich niemals in den Film gegangen. Weil "Eine dunkle Begierde" nicht wie erwartet gespielt wurde, entschieden wir uns aber absolut spontan für „In Time“. Eigentlich nur weil das was mit Justin Timberlake stand. Dabei gaben auch Amanda Seyfried (mit nie dagewesenen sinnlichen Lippen) und Cillian Murphy ein gutes Bild ab. Im Grunde geht es darum, dass die einzig existierende Währung in diser fiktiven Welt die Zeit ist. Der Streifen ist eine überraschend angenehme Mischung aus Aktion, Science Fiction und Romanze. Dabei hat der Regisseur Andrew Nicoll ein ziemlich gutes Gespür bewiesen: nie zu viele Kampfszenen oder zu viel romantischer Kitsch. Zudem bringen die beiden Hauptdarsteller eine ordentliche Portion Sexappeal auf die Leinwand. 
Versucht euch trotz der wirklich skurrilen, zuerst lächerlich wirkenden Situationen und Begrifflichkeiten am Anfang auf den Film einzulassen und ihr werdet eine Reihe von Emotionen durchleben. Zu viel wollen aber auch wir an dieser Stelle nicht verraten.. Also angucken, die Zeit rennt! 


Kommentare:

  1. Danke für die Erinnerung, hab irgendwie verpasst, dass der schon rausgekommen ist. Den muss ich sehen.

    AntwortenLöschen

Keine Scheu, wir freuen uns über ein ehrlich gemeintes Kommentar von euch! Lob, Kritik, Anregungen, Grüße usw. sind jederzeit willkommen. Merci.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...