Menüleiste

Sonntag, 22. Januar 2012

Was für ein Zirkus im Kohlrabizirkus: Nachtflohmarkt Leipzig

Ein wundervolles Stillleben: Aufgespießte Bären und Champagner auf blauem Samt

Von oben links nach unten links: "Neue moralische Erzählungen", die ich fast erstanden hätte, daneben der Eingang vom Kohlrabizirkus,
Nena-"Aktentasche", Kuppel des Zikuses, Koffer mit Fuchswächter
Von oben links nach unten links: Das absolut Gruseligste auf dem Markt: Die Hunde-LAMPE, schöne Lampe, Vogelkäfige, Schaukelpferd und
eine extra Kollektion für Baby-Born (passend zur Fashion-Week wie die Verkäuferin meinte)

Gestern war Samstag und das heißt es war wieder Nachtflohmarkt in Leipzig. Die Bunte hat ihn sogar unter die Top 10 Flohmärkte gekürt. Als alter Trödler musste ich dieses Event natürlich mal checken. Der Ausflug hat sich gelohnt. Allein schon die Hallen des so genannten Kohlrabizirkus vermitteln eine schöne Trödelatmosphäre. Dazu muss man sich den Geruch von Quarkbällchen und Bratwurst, unzählige Stände und ein lautes Feilschen vorstellen. Ich mochte besonders am Nachtflohmarkt, dass er so authentisch ist. Es gibt wahnsinnig viel zu entdecken und man sieht den Leuten einfach an, dass sie das Zeug aus ihren eigenen Kellern geschleppt haben und nicht auf dubiose Wege daran gekommen sind oder billige Neuware verkaufen wie man es neuerdings immer mehr auf Flohmärkten sieht. Hin und wieder kann man deshalb auch ein paar lustige Geschichten zu dem einen oder anderen Gegenstand erfahren. Allein schon der Atmosphäre halber lohnt sich meines Erachtens nach ein Besuch beim Nachtflohmarkt.

Ich dachte mir die ganze Zeit immer "Oh, das ist schön, das möchte ich haben. Aber was macht man damit und wohin soll das Teil?" Die Antwort, die von einer lieben Freundin kam, war einfach die beste Flohmarkt-Antwort der Welt: "Na das kannst du dir auch noch zuhause überlegen!"


Gekauft habe ich dann letztendlich doch nicht so viel: Mal wieder ein Brettspiel aus den 70ern aber das werde ich nochmal extra vorstellen in einer Blogparade über meine Spielesammlung aus vergangenen Jahren; außerdem ist aber ein Tischkehrer in meine Tasche gewandert und wie bei jeder Möglichkeit ein paar "Katzen im Sack". Gerade wenn man nicht in der Küche isst sondern wir wir immer am Esstisch im Wohnzimmer finde ich den Kehrer ziemlich praktisch und irgendwie "fetzig". Die Katze im Sack hatten wir ja schonmal im Flohpalast-Post erwähnt. Sobald ich eine öffne, werde ich es mit euch teilen. Solange bleibt die Spannung des möglichen Erfühlens.

/Sophie

Kommentare:

  1. Nachtflohmarkt, sowas gibt es hier in Frankfurt gar nicht :P

    AntwortenLöschen
  2. so ein mist. dafür habt ihr einen primark. man kann nicht alles haben :)

    AntwortenLöschen
  3. Hi! Ich habe in meinem Blog auch über den Nachtflohmarkt geschrieben. Aber die Katze im Sack hat es bei mir nicht in die Einkaufstasche geschafft :D Was war denn nun tatsächlich drin? Man ist ja tatsächlich jedesmal verlockt doch so ein Ding zu erwerben :D Meine Mitbringsel vom Nachtflohmarkt werden von mal zu mal größer. Angefangen mit einer Carrera-Bahn über das Raclett und diverse Vasen ... das nöchste mal fahre ich mit schubkarre hin :)

    AntwortenLöschen
  4. Auch ich konnte an den Katzen im Sack nicht vorbeigehen :D Ich hoffe Ihr hattet mehr Glück als ich?^^

    AntwortenLöschen

Keine Scheu, wir freuen uns über ein ehrlich gemeintes Kommentar von euch! Lob, Kritik, Anregungen, Grüße usw. sind jederzeit willkommen. Merci.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...