Menüleiste

Mittwoch, 6. Juni 2012

Regenbogen-Muffins: Gute Laune für alle!

Dürfen wir präsentieren: Der Gute-Laune-Muffin


Nachdem sich die putzigen Krümelmonstermuffins bei euch großer Beliebtheit erfreut haben, gehen hier ihre gebürtigen Nachfolger ins Rennen: Die Regenbogen-Muffins. Irgendwie überkam mich letzte Woche der Wahn und ich musste diese Gute-Laune-Muffins backen. Eine Kollegin meinte zu recht, sie würden sie sehr an die Glücksbärchis erinnern. Umso besser, das passt doch: Ein Muffin davon und die Welt ist wieder in Ordnung - versprochen. Und nun ab zum Rezept:

Für die Muffins habe ich auch ein Tassenrezept zurückgegriffen. Dafür könnt ihr aber eigentlich jedes beliebige Muffinrezept nehmen. Bei mir war es wie gesagt das gleiche wie bei den Krümelmonstermuffins, deshalb findet ihr das Rezept zum Teig hier. Alles was ihr für das Topping (oder wie die Cupcake-Spezialisten es nennen "Frosting") braucht, findet ihr auch auf dem Bild unten:

  • 100g Frischkäse
  • 100 g weiche Butter
  • 100g Puderzucker 
  • etwas blaue Lebensmittelfarbe
  • Vanillearoma
  • bunte Gummischnüre (bekommt ihr in ziemlich jeder Drogerie!)
  • ("Decorating Icing" für die Wolken)

Alles was ihr tun müsst, ist den Frischkäse, die weiche Butter und den Puderzucker verrühren. Am besten die Butter vorher etwas schaumig schlagen. Dann beliebig viel Lebensmittelfarbe und Vanillearoma dazu und fertig. Dann ab damit auf die kalten (!) Muffins. Ich habe es leider auch nicht besonders schön hinbekommen. Hat jemand einen Tipp? Hab erst den Spritzbeutel benutzt aber dann habe ich pro Muffin schon die Hälfte der Masse verbraucht also bin ich doch auf die Löffelvariante umgestiegen. Für die Wolken habe ich es mir einfach gemacht. In Leipzig gibt es einen "Tortissimo", ein grandioser Laden für Backzubehör jeglicher Art (am besten mal den Katalog nach hause bestellen zum Schmökern!). Ansonsten könnt ihr auch einfach Puderzucker und einen winzigen Schluck Wasser nehmen, um daraus eine klebrige Masse zu formen. Den Regenbogenfruchtgummi in Stücke schneiden, auf den "Wolken" platzieren und fertig. Am besten das ganze noch kalt stellen. Viel Spaß!


Alles was man für das Topping (auch Frosting genannt) braucht



Kommentare:

  1. So. Nachdem ich diesen Eintrag gelesen habe, und weil meine eigene Küche (im übrigen auch ohne Backofen) zu weit weg ist, gehe ich jetzt los und hoffe in der Unikantine fündig zu werden nach etwas diesen schnukligen Muffins hier ähnelt.

    AntwortenLöschen
  2. Noch sehr viel süßer wäre es, wenn die Muffins an sich auch in Regenbogenfarben gewesen wären. Dafür muss man einfach den Teig in mehrere Schüsseln aufteilen, die einzelnen Teile mit verschiedenen Lebensmittelfarben einfärben und dann von jeder Schüssel ein bisschen in jede Muffinform geben.
    Dann noch mit dem Kleinen Regenbogen drauf- perfekt! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr gute Idee. beim nächsten mal. Bei uns nennt man das "Papgeienkuchen" ;) Merci

      Löschen
  3. ahhhhhhhhhhhhhhhhhhh köstlich :D

    AntwortenLöschen
  4. ich wollte die süßen dinger schon ewig mal nachbacken- ende der woche soll es nun so weit sein, aber ich finde die regenbogen gummischlangen nicht... wo habt ihr die denn bei uns in leipzig gefunden?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe sie ganz konkret beim Müller in der Petersstraße gekauft. Das ist der neben dem H&M. Ansonsten habe ich die aber auch schon in einigen anderen Drogerien gefunden. Komischer Weise immer nur in Drogerien und nicht im Supermarkt. Also schau mal dort oder explizit in der Petersstraße im zweiten Stock und dann hinten rechts ;) Viel Erfolg! Falls du noch was brauchst, schau mal im Tortissimo nach. Der ist zwar etwas versteckt in dieser einen Passage aber hat wirklich alles, was man zum Backen braucht. Also gutes Gelingen!
      LG, Sophie

      Löschen
    2. Vielen vielen Dank! Ich werde mich Morgen auf die Suche beim Müller machen!

      Löschen
  5. Die sind ja echt niedlich! Das muß ich unbedingt auch mal probieren! Vielleicht noch mit dem Tip einer der Kommentatorinnen über mir, mit verschiedenfarbigem Teig. :) So, und jetzt werfe ich mal einen Blick auf die anderen Muffins, die Du gebacken hast.

    VlG

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ja, das mit dem Papageienkuchen teig ist mir auch erst zu spät eingefallen. aber so viel mehr Muffins wirst du nicht finden. Mich packt immer nur dann das Backfieber, wenn mich was richtig begeistert. Aber ich habe da schon was im Kopf... ;) LG!

      Löschen
  6. Mist, schon das zweite Muffin-Rezept heute, dass ich nachbacken MUSS ;D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Immer dieser Freizeitstress :) Kenne ich nur gut. Ich suche auch schon nach der nächsten Inspiration.. LG!

      Löschen
  7. Aw, die sehen wirklich super aus und da muss man einfach gute Laune bekommen. :) Muss ich unbedingt nachbacken.

    AntwortenLöschen

Keine Scheu, wir freuen uns über ein ehrlich gemeintes Kommentar von euch! Lob, Kritik, Anregungen, Grüße usw. sind jederzeit willkommen. Merci.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...