Menüleiste

Donnerstag, 28. Juni 2012

TOP oder FLOP?

Eine Hassliebe: Meine Wedges von Vagabond


Nachdem ihr die Creolen das letzte Mal gar nicht so sehr abgeschossen habt, wie gedacht, überspanne ich jetzt vielleicht den Bogen: Ja, ich trage Plateau Schuhe, wie man die Plateau Schuhe, in diesem Fall Ballerinas, nennt. Diese hier sind von Vagabond und wie ihr seht, frage ich euch nicht wirklich nach einer Kaufentscheidung denn die wurde längst gefällt - wenn auch nicht ohne Phasen des Zweifelns. Jule hasst sie. Ich liebe sie. Also was meint ihr: TOP oder FLOP? 


Seid ehrlich, ich kann damit leben. Bis jetzt wurde ich komischer Weise gar nicht darauf angesprochen. Vielleicht weil die Leute es so schlimm oder mutig finden, dass ihnen einfach die Worte fehlen. Ich habe sie aber allerdings noch nie live an jemand anderem gesehen. Noch nicht?


Und um das gleich mal vorweg zu nehmen: Nein, das ist kein Revival der Neunziger Buffalos oder fragen wir mal lieber so: Wer hatte auch welche?

Mittwoch, 27. Juni 2012

Liebe..., willst du diesen Ring annehmen?

Das Geheimnis wurde gelüftet. Soeben haben Jule und ich DIE Gewinnerin des schönen Schleifenring-Gewinnspiels ausgelost. Wer gewonnen hat, erfahrt ihr im folgenden Gif. 


gif


Der Ring wurde uns grandioser Weise von edenly zur Verfügung gestellt und weil deren Produkte wirklich sehr hochwertig sind, gilt er als Anerkennung an unsere treuen und tollen Leser. Falls ihr mal jemanden eure Wertschätzung zeigen wollt, seid ihr bei edenly an der richtigen Adresse.

Wir hoffen, dass ihr auch weiter Spaß an unserem Blog habt. Anregungen und Kritik sind weiterhin jederzeit willkommen.

Dienstag, 26. Juni 2012

DIY: Vom alten T-Shirt zur neuen Kette

Das alte Werbeshirt vom Autohaus nun am Hals




Am Wochenende habe ich was ganz, ganz Tolles gemacht: Eine grandiose Statement-Kette aus einem alten T-Shirt gebastelt. Ich bin ganz hin und weg von dem Ergebnis und musste deshalb gleich jeden darauf hinweisen, dass die Kette an meinem Hals a) selbstgemacht ist und b) in ihrem früheren Leben ein T-Shirt war. Alles nur aus Frust darüber, dass gestern der Tatort zugunsten der Fußball EM ausfiel und ich mir eine andere Sonntagabendbeschäftigung suchen musste.



Ich schwöre euch, auch dieses Mal das es total easy peasy ist. Ich habe es nach der Anleitung von einem sehr schönen Video gemacht (mit toller Anfangsmusik - achtet mal drauf). Auf den Punkt gebracht:

Alles was man braucht: Alles, was man eh im Haushalt hat und etwas Fingerspitzengefühl



  1. Einen ca 1 m langen und 10 cm breiten Streifen aus eurem T-Shirt schneiden (eventuell mehrere Teile zusammenfügen, wenn das T-Shirt nicht zufällig von eurem Vater ist und damit mega lang)
  2. Den Streifen in der Länge zusammenklappen und mit Textil- oder Alleskleber (letzterer geht sogar besser!) zusammenkleben statt nähen denn es geht schneller
  3. Eine Schlaufe legen und das lange Ende nicht komplett durch die Schlaufe ziehen, sodass wieder eine neue Schlaufe entsteht usw...
  4. Am Anfang und am Ende einen Knoten machen
  5. Den Knoten mit goldenen Draht oder auf Draht aufgereihten Perlen, wie ich es getan habe, verzieren - FERTIG!




Ich bastel dann mal weiter, denn ich will sie in allen Farben - und noch größer!! Falls ihr mir in meinen Liebeserklärungen zustimmen wollt oder Fragen habt, immer her mit den Kommentaren.

Sonntag, 24. Juni 2012

Wochenrückblick in Miniatur #19


Von oben Links nach unten Rechts:

1.) Filmteam in Leipzig unterwegs - vielleicht ein Tatort?!
2.) Derzeit dreht sich sehr viel um Fußball (da muss Sophie durch) ... wunderbare Themendeko haben wir bei Werni und Robert gesehen.
3.) Ich durfte ausnahmsweise mal bei ein paar starken Jungs den Takt angeben. Beim Drachenbootrennen zum Elbhangfest sprang ich als Trommlerin im Boot der Dresden Monarchs ein. Noch so ein schwerer Insasse und das gute Stück wäre sonst wahrscheinlich untergegangen. 
4.) Am Donnerstag war T-Shirt-Tag und Sophie war mit Spreadshirt beim Event im Clara Zetkin Park eingespannt. Habt ihr mitgemacht und euer Lieblingsshirt angezogen?
5.) Open Air mit BOY - einfach der Wahnsinn. Absolut empfehlenswert, die Girls!
6.) Ganz schön viel Kultur diese Woche ... im Centraltheater schauten wir uns eine Aufführung der Studenten der Hochschule für Musik und Theater Leipzig an.
7.) Chab spielt dress-up ... muss ja auch mal sein. So ein bisschen metro sein ist schon ok. 

/ Jule

Freitag, 22. Juni 2012

Sommer-Flechtfrisur



Kennt ihr das, wenn man morgens eigentlich gar nicht mehr so viel Zeit hat und die Haare so komisch sind, dass sie einen zu einer Entscheidung zwingen: Waschen und Föhnen oder Flechten. An diesem Tag hab ich mich fürs Flechten entschieden und war auch sehr glücklich damit, denn dies ist eine perfekte Frisur für heiße Tage - wenn mal nichts im Nacken stören soll.

Im Prinzip habe ich nur einen Mittelscheitel gezogen und zwei Zöpfe angeflochten. So sah das Ganze dann aber doch etwas zu kindhaft aus und meine Haare sind auch nicht wirklich dick, so dass die einzelnen Zöpfe eher mickrig waren. Also steckte ich beide einfach mit ein paar Haarklemmen ineinander fest. Die Enden der Zöpfe habe ich einfach nur kurz mit Strick abgebunden, damit kein dicker Haargummi stört. Et Voilà - die Sommer-Flechtfrisur.

Übrigens, für diejenigen, die noch nicht mitbekommen haben, wie man den Zopf so macht, dass er quasi "auf dem Haar liegt" ... einfach andersherum, also von Innen nach Außen den Französischen Zopf anflechten. Wenn man sich einmal dran gewöhnt hat, ist es total easy.


Donnerstag, 21. Juni 2012

Stilecht in Gummistiefeln


Oversize Blazer Second Hand, Kleid ebenso, Stiefel Hunter via Zalando



Nachdem der Sommer uns nochmal im Stich lässt, habe ich eine lang ersehnte Bestellung getätigt: Gummiestiefel. Diese hier sind von Hunter und werden auch oft von den Stars und Sternchen getragen. Nicht dass mir das wichtig wäre aber in Gummistiefeln schwitzt man einfach so unglaublich schnell, dass ich unbedingt in ein qualitativ hochwertiges Paar investieren wollte. Außerdem habe ich mir gedacht, die Teile hat man doch ein Leben lang. 

Investieren musste ich am Enden nur knappe 45 Euro dank eines Schnäppchens bei Zalando. Normalerweise bekommt man die Stiefel ab 130 Euro aufwärts. Ich kann euch dennoch nur raten, auf die billigen Teile zu verzichten. Bei meinen quietschte es damals sogar beim Laufen, weil sie innen so feucht wurden... mehr sage ich lieber nicht dazu.


                 

Stiefelparade: Alle via Zalando

Dienstag, 19. Juni 2012

Wochenrückblick in Miniatur #18


Von oben Links nach unten Rechts:

1.) Nennt mich "Professional Buchsbaum Artist". Preise auf Anfrage.
2.) Statt eines Geburtstagstraußes gab es einen Bifi-Strauß von den Kollegen. Hält nicht unbedingt länger aber man hat mehr davon. Tolle Idee.
3.) Jules Schwester als angehender "Nail Artist" mit leichten Anfangsschwierigkeiten in Sachen Genauigkeit
4.) Die erste Tour auf dem neuen Bike. Liebe auf dem ersten Blick.
5.) Zu aller Schande, ja, ich brauchte anfangs Post-its, um die "guten" und "bösen Tore" zu unterscheiden. Jule möchte sich an dieser Stelle ausdrücklich von mir distanzieren zu recht.
6.) Der Überraschungs-Geburtstagsgast zum Maulwurfskuchen: "Mauli".
7.) Stolze Schwester beim Abiball vom kleinen Bruder.
8.) Eine ordenliche Sahnetortenparade zum Geburtstag von Jules Opi - jammi...

/ Sophie

Montag, 18. Juni 2012

Gewinnspiel: Unsere (Geschenk)Schleife zum 50.000 Klick







Wowi, wir haben tatsächlich schon den 50.000 Klick erreicht. Wer hätte das gedacht. Da wir ja diese Zahl nur durch euch erreicht haben, würden wir euch gern ein Geschenk machen. Edenly hat uns angeboten, einen Silberring zur Verfügung zu stellen. Da wir uns kaum entscheiden konnten zwischen der großen Auswahl aus tollen, echt-silbernen Ringen, überließen wir euch die Wahl auf Facebook. Und hier ist nun euer Favorit - ein silberner Ring mit filigraner Schleife. Er ist wirklich hübsch und wurde in einer liebevoll gestalteten Box geliefert. Edenly ist ein Online-Shop für hochwertigen Schmuck. Neben silbernen Produkten findet ihr dort auch Gold- und Diamantschmuck. Mit Blick auf die Preise, ist dieser Shop geeignet, wenn ihr zum Beispiel ein Geschenk für einen ganz besonderen Anlass sucht. Etwas, dass ein Leben lang halten soll. Außerdem habt ihr die Möglichkeit individuelle Schmuckstücke zu erstellen. Die Ansprechpartner erschienen uns sehr angenehm und kooperativ, so dass ihr sicherlich auch mit besonderen individuellen Wünschen dort anfragen könntet. Zudem verliefen Bestellung und Versand wahnsinnig schnell.

So, dann kommen wir mal zu dem Punkt, welcher euch gerade am meisten interessieren wird. Wie könnt ihr als die Chance wahrnehmen, das schöne Stück zu gewinnen?

Ganz einfach. Da wir unsere treuen Leser mit diesem Geschenk belohnen wollen, verlosen wir das gute Stück unter angemeldeten Followern auf Bloglovin oder direkt bei unserem Blog mit eurem Google-Account. Also werdet einfach Leser und schreibt uns ein kurzes Kommentar oder eine Mail (kontakt@vidanullvier.de) mit eurer Mailadresse bis zum 25.06.2012.

Viel Glück!

Donnerstag, 14. Juni 2012

Shopeinsichten von Gastbloggerin: Charly


Heute möchten wir vida*nullvier gern mal mit einem Gastbeitrag auffrischen. Charly ist eine liebe Freundin von mir, die im Gegensatz zu uns nicht mehr studiert sondern schon mit beiden Beinen im Leben steht. Charly schickt  mir von Zeit zu Zeit interessante Dawanda und Etsy Links und deshalb kam ich auf die Idee, sie um einen kleinen Trendreport in Sachen Internet-Shops zu bitten. Schwuppdiwupp war sie schon an Bord. Charly hat stets einen Blick auf modische Trends, einen Sinn für die kleinen Dinge im Leben und daneben ein größeres Markenbewusstsein als wir. Währedn wir dazu neigen uns für 10 Euro die Stoffschühchen von H&M zu schnappen, zieren Charlys Füße bereits seit Jahren die echten Keds. Wie gesagt, eine markenbewusste Trendsetterin. Insofern viel Spaß mit dieser kleinen Abwechslung und beim Stöbern.








Charly: Meine liebste Neuentdeckung ist der Dawanda Shop "The Knit Kid". Hier gibt's Strickmode der schönsten Art: klare Linien, frische Farben, schlichte Eleganz. Jedes Produkt ein Volltreffer wie ich finde. Daher sehe ich mich gezwungen in naher Zukunft ein paar Euronen für einen Pulli (oder Kleid - oder beides?!) zu berappen. 

Tollen Schmuck gibt's bei gudbling und amerrymishap. Beide Shops schreien nach Sommer und haben sogar echtes DIY - Potential. Aber pssst! Die Teile von gudbling findet ihr auch in Berlin bei Liebling Neukölln. Muss definitiv auf die To Do Liste für den nächsten Berlin Trip.

So, und weil das Leben nun mal nicht nur aus Mode und Schmuck besteht, hier noch ein bisschen crazy shit: CollageOrama. Kann mir noch nicht ganz vorstellen, wie die Qualität von den kleinen Kunstwerken ist -  ein Hingucker sind sie aber alle Mal. Finde den Hasen besonders passend für vida*nullvier. 

Mittwoch, 13. Juni 2012

Back to the 50's


Bluse Second Hand, Kette Promod, Hose Vero Moda, Armband selfmade

Darf ich vorstellen, meine neue Lieblingsbluse mit einem wundervollen Kragen. Das Knoten von Blusen ist eh mein neues Lieblingshobby geworden. Vor allem für Second Hand Blusen, die in der Regel tendenziell zu breit zu sind. Die Kette ist schon Jahre alt aber meine Liebe zu ihr ist ungebrochen. Zusammen ergibt das Ensemble ein alltagstaugliches Outfit mit einem Hauch 50er Jahre.

Dienstag, 12. Juni 2012

Noch mehr Heldinnen braucht das Land!


Jetzt ist endlich auch Sophie eine Heldin - die mit der Nummer 65. Wie cool! Martin Neuhof, der Initiator der Aktion 101Helden ließ es sich nicht nehmen, Sophie zu einer weiteren seiner Helden zu machen. Darauf sind wir mächtig stolz. In feinster Blogger-Manier posiert sie vor unserer geliebten goldenen Wand. Vielleicht kriegen wir es ja auch noch irgendwie hin, dass Chab einen Spot bekommt ... so als Wahl-Leipziger. Wir nähern uns in dieser Woche der 50.000-Klicks-Marke und haben da noch eine Überraschung für euch parat. Be prepared!

Sonntag, 10. Juni 2012

Wochenrückblick in Miniatur #17




Von oben Links nach unten Rechts:

1. Bei dem Schmuddelwetter in dieser Woche musste man praktisch denken. Deshalb war Jule nur in Turnschuhen und Soft-Shell-Jacke (nach Sophie das Wort der Woche) unterwegs.
2.Styleoffensive beim Leipziger Campusfest. Dort fühlten wir uns auch mal wieder wie richtige Stundenten...Tanzen, Trinken und bei den ersten Sonnenstrahlen mit dem Fahrrad nach Hause fahren. Schön wars mit Anne. 
3. Und los gehts. Das Fußballfest ist eröffnet und zunächst schonmal gut gegangen.
4. Selbstgebackenes Brot. Yammie! Gibts eigentlich was besseres?!
5. Auch Sophie konnte sich dem Wetter nicht entziehen. Wenigstens ein Grund, sich ein paar neue Gummistiefel zu kaufen. Also die mussten jetzt wirklich mal sein. 
6. Unsere kleine Kräutersammlung überlebt schon erstaunlich lang. Da kann man sich doch direkt mal eine Kräutersuppe gönnen. 
7. Chab erkundet seinen Futterbaum. So ein bisschen Aktion muss schon sein. Fast wie im wahren Leben. 

/ Jule

Donnerstag, 7. Juni 2012

Playlist: Jule's Soccer Songs




Endlich ist es wieder soweit! Morgen geht die Fußball EM los. Auch wenn ihr nicht zu den größten Fans des Deutschen liebsten Sports gehört, kann ich euch nur ans Herz legen, etwas von der Stimmung, den Emotionen und dem Teamspirit in euch aufzunehmen. Ich genieße es immer total in einer Runde von Freunden oder umringt von hunderten Leuten beim Public Viewing das komplette Programm an Gefühlen zu durchleben. Hier findet ihr eine Auflistung, wo man in Leipzig überall EM-Spiele schauen könnte. Ich werde mich wohl das ein oder andere Mal in Werni's & Robert's EM-Studio begeben und hoffe, Sophie auch ein wenig für den Sport zu begeistern. Wünscht mir Glück!

Zur Einstimmung gibt es heut nochmal eine kleine Playlist aus gegebenem Anlass. Viele Songs zu EMs und WMs sind ja meistens nicht von offizieller Seite, sondern kristallisieren sich irgendwie heraus. 
Was glaubt ihr, welcher es in diesem Jahr wird? Ich tippe ja stark auf die Toten Hosen mit "Tage wie diese".  



Mittwoch, 6. Juni 2012

Regenbogen-Muffins: Gute Laune für alle!

Dürfen wir präsentieren: Der Gute-Laune-Muffin


Nachdem sich die putzigen Krümelmonstermuffins bei euch großer Beliebtheit erfreut haben, gehen hier ihre gebürtigen Nachfolger ins Rennen: Die Regenbogen-Muffins. Irgendwie überkam mich letzte Woche der Wahn und ich musste diese Gute-Laune-Muffins backen. Eine Kollegin meinte zu recht, sie würden sie sehr an die Glücksbärchis erinnern. Umso besser, das passt doch: Ein Muffin davon und die Welt ist wieder in Ordnung - versprochen. Und nun ab zum Rezept:

Für die Muffins habe ich auch ein Tassenrezept zurückgegriffen. Dafür könnt ihr aber eigentlich jedes beliebige Muffinrezept nehmen. Bei mir war es wie gesagt das gleiche wie bei den Krümelmonstermuffins, deshalb findet ihr das Rezept zum Teig hier. Alles was ihr für das Topping (oder wie die Cupcake-Spezialisten es nennen "Frosting") braucht, findet ihr auch auf dem Bild unten:

  • 100g Frischkäse
  • 100 g weiche Butter
  • 100g Puderzucker 
  • etwas blaue Lebensmittelfarbe
  • Vanillearoma
  • bunte Gummischnüre (bekommt ihr in ziemlich jeder Drogerie!)
  • ("Decorating Icing" für die Wolken)

Alles was ihr tun müsst, ist den Frischkäse, die weiche Butter und den Puderzucker verrühren. Am besten die Butter vorher etwas schaumig schlagen. Dann beliebig viel Lebensmittelfarbe und Vanillearoma dazu und fertig. Dann ab damit auf die kalten (!) Muffins. Ich habe es leider auch nicht besonders schön hinbekommen. Hat jemand einen Tipp? Hab erst den Spritzbeutel benutzt aber dann habe ich pro Muffin schon die Hälfte der Masse verbraucht also bin ich doch auf die Löffelvariante umgestiegen. Für die Wolken habe ich es mir einfach gemacht. In Leipzig gibt es einen "Tortissimo", ein grandioser Laden für Backzubehör jeglicher Art (am besten mal den Katalog nach hause bestellen zum Schmökern!). Ansonsten könnt ihr auch einfach Puderzucker und einen winzigen Schluck Wasser nehmen, um daraus eine klebrige Masse zu formen. Den Regenbogenfruchtgummi in Stücke schneiden, auf den "Wolken" platzieren und fertig. Am besten das ganze noch kalt stellen. Viel Spaß!


Alles was man für das Topping (auch Frosting genannt) braucht


Dienstag, 5. Juni 2012

Herbstfarben im Frühling


Es ist doch echt verflixt. Kaum dachte man, der Sommer sei zum Greifen nah ist er auch schon wieder weg. Das musste ich dieses Wochenende schmerzlich erfahren als ich in Flipflops am Hamburger Bahnhof stand und meine einzige Alternative im Gepäck ein paar Lackschühchen waren. Fazit: Zurück zum Herbst-Outfit, deshalb hier nochmal in Olivgrün.
Rock Vero Moda, Pullover von Mutti, Ring H&M, Ketten Bijou Brigitte

Sonntag, 3. Juni 2012

Wochenrückblick in Miniatur #16


Von oben Links nach unten Rechts:

1. Ausflug in das Kunsthaus Leipzig in einen Raum voll (ermüdend präsentierter) Ideen.
2. Jule in ihrem Element: Adam und Eva tanzend interpretiert.
3. Neuen Nageltrend aufgegriffen: Der Ringfinger wird mit Glitter vom Rest abgehoben.
4. Selbstgemachte Chips auf einem Straßenfest in Hamburg genossen. Hat jemand ein Rezept parat?
5. Kleiner Kindertagsgruß von Jules "Vati".
6. Ebenfalls vom Straßenfest: Individuell zusammengestellter Quark. Dank der vielen Schichten und Toppings noch besser als Frozen Joghurt.
7. Daran merkt man, dass man nicht in Leipzig ist: Beim Straßenfest verlost ein Hamburger Gymnasium in einer Tombola als Hauptpreis ein Ipad 3. Außerdem signierte Trikots und mehr...
8. Musste mir die Kopfhörer von meinem Freund leihen und kam mir äußerst albern vor. Keine Ahnung von Musik aber solche Teile aufm Kopf.

/ Sophie

Freitag, 1. Juni 2012

Parmesan Cracker für alle


Die Parmesan Cracker habe ich ja schon mal in Zusammenhang mit dem Rezept für die getrockneten Tomaten erwähnt und aufgrund der Nachfrage schieße ich jetzt noch das Cracker-Rezept hinterher. Das ganze dauert ca. 15 Minuten.


Zutaten:
4 Eiweiß
20 g Puderzucker
20 g Gries
80 g Mehl
1 TL Salz
150 g Parmesan (frisch gerieben)
3 EL flüssige Butter
6 EL Milch
Ich habe bei einem Teil des Teigs noch fix ein paar frische Kräuter dazu getan (Rosmarin, Oregano, Thymian)

Let's go:
  1. Zunächst das Eiweiß und den Puderzucker halb steif schlagen.
  2. Nacheinander vorsichtig Gries, Mehl und Salz unterrühren. Schließlich auch noch Parmesan und Butter dazu.
  3. Kleine Kreise auf das Backpapier gießen. Bei 200 Grad in den vorgeheizten Ofen (Ober-/Unterhitze), ca. 10 Minuten warten und ready.

Kleiner Tipp: Nicht erschrecken, wenn ihr die Teile aus dem Ofen nehmt sind sie noch wabbelig. Sie werden dann erst an der Luft hart. Weil sie so weich sind, könnt ihr sie auch noch formen und zum Beispiel über einen Löffelstiel wickeln: schwupps habt ihr Parmesan Röllchen.