Menüleiste

Freitag, 18. Januar 2013

DIY: Segelknoten-Statement-Kette




Wer dachte es sei nur so dahin gesagt, als ich das letzte mal schrieb, so einen Segelknoten könne man immer mal gebrauchen, hat weit gefehlt. Denn hier kommt nun schon DIY Nummer 2 mit dieser fabulösen Knotentechnik. Hier habe ich mal wieder ein paar alte T-Shirts anbelangt. Ich liebe das Basteln mit Shirts, weil man den Stoff so toll ziehen kann und man sich das umnähen spart. Ich finde die  Ketten in auffälligen Farben und starken Kontrasten zum sonstigen Outfit am Besten aber auch das ist sicher Geschmackssache. Jule habe ich die Technik im "Krankenbett" beigebracht und sie hat in Handumdrehen gleich eine ganze Kollektion daraus gezaubert. Zur Anleitung geht es nach dem nächsten Bild. Die Technik ist genau die gleiche wie bei den Armbändern. Sollte euch die also besser verständlich gewesen sein, könnt ihr auch diese nutzen.


Auf die Idee kam ich durch ein Video vom Dawanda Youtube Kanal und darin ist das Ganze auch am besten beschrieben. Wenn ihr aber nicht immer durch das Video spulen wollt, helfen euch vielleicht meine Bilder. 

  1. Zunächst schneidet ihr aus einem alten T-Shirt 6 Streifen aus, etwa 2,5 cm dick.
  2. Ihr zieht an den Streifen bis sie sich am Rand etwas einrollen. Dann legt ihr aus 3 der 6 Streifen eine Schlaufe.
  3. Die anderen 3 packt ihr unter ein Ende der Schlaufe...
  4. ... und legt sie dann in einem "U" über die Schlaufe. Dort wo sich das eine Ende des "U" und das Ende der Schlaufe überkreuzen, nehmt ihr das "U"-Ende in die Hand und fedelt es drunter, drüber und wieder drunter wie auf dem Bild.
  5. Ihr solltet dann dieses Muster sehen.
  6. Jetzt zieht ihr den Knoten fest indem ihr an den diagonal gegenüber liegenden Enden zieht.
  7. Jetzt muss man die beiden Enden nur noch ganz gewöhnlich flechten. Erst etwas lockerer und dann immer fester, sodass die Kette zum Ende hin dünner wird. 
  8. Wenn ihr bis zum Ende geflochten habt, umwickelt die Enden fest mit einem weiteren dünnen T-Shirt-Streifen und schneidet das Überstehende bis auf die längste rausguckende Schlaufe ab. Diese Schlaufe dann aufschneiden und schon habt ihr ein längeres Ende zum Zuknoten. 
Und hier geht es zur Video-Anleitung:




Kommentare:

  1. Habe eure hübesche Kette erfolgreich nachgeknotet und euch auf meinem Ergebnis für die Anleitung verlinkt. Vielen Dank! :)

    LG

    Ilka

    AntwortenLöschen
  2. Wie lang sollten die Streifen idealerweise sein?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Dieter, ich würde einfach immer die komplette "Breite" des Shirts nehmen. Dann bist du auf der sicheren Seite und kannst im Zweifelsfall kürzen. Liebe Grüße!

      Löschen

Keine Scheu, wir freuen uns über ein ehrlich gemeintes Kommentar von euch! Lob, Kritik, Anregungen, Grüße usw. sind jederzeit willkommen. Merci.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...