Menüleiste

Dienstag, 19. März 2013

Willst du mein Herzblatt sein? Freundschaftarmbänder mit Herz






Mit diesem Herzchen-Freundschaftsarmband habe ich einen Großteil meiner letzten Woche verbracht. Seit lange habe ich diese DIY-Idee im Kopf aber irgendwie hat mit immer der Ehrgeiz gefehlt, mich mal daran zu wagen. Als ich dann plötzlich auf dem Flohmarkt Unmengen an Garn eingesackt hatte, wusste ich, jetzt geht es ans Werk. ich liebe die kleinen Bändchen am Arm und trage seit jeher eigentlich immer mindestens eines Tag und Nacht an meinem Handgelenk. Den Verschluss hätte ich noch etwas optimieren können, aber irgendwie ging mir da die Lust aus.

Bildquelle: 1
Um ehrlich zu sein hat mich das erste Armband echt viele Nerven gekostet. Ich bin die Anleitung von Hwtf immer und immer wieder durchgegangen aber habe mich ständig verknüpft und irgendwie wollte einfach kein Herz entstehen. Nach ewigem Hin und Her gelang es dann doch. Und wenn man ein Mal den Dreh raus hat, macht es riesig Spaß und geht ruckizucki. Die nächsten "Pretty Little Liars"-Folgen habe ich also mit Armbandknüpfen zugebracht. Um euch die Nerven zu ersparen, habe ich an einer ausgefeilten Anleitung gebastelt. Wer Lust zum Nachbasteln hat, klickt also auf weiterlesen und gelangt zur Anleitung.


Zunächst einmal lasst euch nicht schon vorab von der Bilderflut erschlagen. Ihr werdet es mir noch danken, glaubt mir. Ich habe versucht eine möglichst unmissverständliche Step by Step Anleitung zu entwerfen. Zunächst einmal braucht ihr also zwei Farben Garn, die ihr ganz einfach zusammenknotet. Lasst aber genug Enden frei, um das Armband am Ende auch zumachen zu können. Ihr braucht etwa 4 jeweils 30 cm lange Fäden je Farbe. Dann sortiert ihr sie so wie auf dem folgenden Beispielbild:


Liegen die Fäden also nun so vor euch beginnt das große Geknote.Nun müsst ihr parallel auf das nachstehende Bild schauen. Im Grunde dreht sich alles um eine magische 4. Denn was ihr die ganze Zeit tun werdet, ist eine 4 zu formen.

DIE 2 NORMALO REIHEN

Auf Bild formt ihr die 4 mit dem äußeren linken (hier blauen) faden indem ihr sie über den (hier gelben) zweiten faden von rechts legt. Nun fädelt ihr das Ende des blauen Garns unten den gelben durch wie auf Bild zwei gezeigt. Die kleinen Grafiken oben links an den Bildern sollen euch helfe, euch zwischen all den Fäden zu orientieren. Ihr zieht nun also den so entstandenen Knoten nach oben fest und macht genau den gleichen Knoten nochmal. Ganz wichtig, alle Knoten werden 2x gemacht auch wenn sie der Einfachheit halber nur ein Mal auf den Bildern gezeigt werden. Wenn der erste Knoten fertig ist, geht ihr mit dem gleichen blauen Faden zum nächsten freiliegenden Faden, jetzt ebenfalls ein blauer (siehe Bild 3) und formt wiederholt eine 4 um sie anschließend festzuziehen (Bild 4). Und weiter geht das Spiel bis mit dem gleichen blauen Faden zum nächsten frei liegenden, nun gelben Faden, nachdem ihr eure 2 Knoten erledigt habt. Folgt also einfach den Bildern aber knotet immer doppelt.



Die linke Seite haben wir damit abgehakt und sie bleibt unbeachtet liegen indessen wir uns der rechten Seite widmen. Hier nehmt ihr nun den äußersten, rechten Faden und formt eine spiegelverkehrte 4. Das Ende des Faden wieder durch die 4 ziehen, festziehen und den Knoten wiederholen. Bild 3 entsprechend wandern wir mit genau dem gleichen Faden (der einst ganz rechts außen war) weiter nach innen zum nächsten frei liegenden Faden und spielen wieder unser Spiel mit der spiegelverkehrten 4. Weiter geht es auf diese Weise bis ihr in der Mitte angekommen seid. 


Nun müsst ihr die beiden blauen Fäden in der Mitte unseres zukünftigen Herzchens verknoten:


Nun machen wir genau das Gleiche nochmal. Weil jetzt aber der gelbe Faden außen liegt und man am Anfang noch ziemlich verwirrt ist, habe ich den Wiederholungsschritt auch nochmal bebildert. Orientiert euch einfach an den kleinen Grafiken oben links, denkt dran jeden Knoten 2x zu machen und dann kann eigentlich nix schief gehen.

Nachdem ihr die beiden Enden in der Mitte zusammengeknotet habt, sollte das Ganze soweit so aussehen:



DIE 2 SPEZIALREIHEN

Damit haben wir die erste und die zweite Reihe erledigt. Diese "Normalo Reihen" werden immer wiederkehren aber dazwischen kommen noch "Spezialreihen", die ich euch im Folgenden erkläre. Zunächst wenden wir uns wieder der linken Seite zu. Diesmal nehmen wir den zweiten Faden von links, also hier ein gelber und formen anders als beim ersten Schritt eine spiegelverkehrte 4 über den äußersten linken Faden. 2 Mal knoten nicht vergessen.


Nun geht es wieder normal weiter. Normal heißt, dass wir den gelben Faden von gerade eben einfach links liegen lassen und dafür mit dem blauen weitermachen. Mit dem blauen formen wir wieder eine normale 4 (Bild 1) und ziehen das Ende durch die entstandene Schlaufe. Egal welche farben ihr nehmt, hier verknotet ihr also zwei Fäden der gleichen Farben. So kann man sich besser merken, welchen man links liegen lässt und mit welchem man weiter knüpft. Nachdem die beiden gleichfarbigen verknüpft wurden geht es weiter nach rechst und eine mit demselben blauen Farben wird wieder eine normale 4 über den nächsten freiliegenden, hier gelben Faden, gelegt (Bild 2).


Die linke Seite kann damit als abgehakt gelten und wir wenden uns der rechten zu, wo genau dasselbe einfach nochmal spiegelverkehrt passiert. Mit dem zweiten faden von rechts formen wir also eine richtige 4 über den äußersten Faden von rechts (Bild 1) und ziehen sie durch die Schlaufe (Bild 2). Und nun geht es wieder normal weiter. Das heißt, die beiden gleichfarbenen Fäden werden  mit einer spiegelverkehrten, wie für die rechte Seite üblichen 4, verknüpft. 2x versteht sich. Dann geht es weiter zum nächsten gelben Faden nach innen. 2x die verkehrte 4 legen und am Ende wieder beiden Enden in der Mitte mit 2 Knoten verbinden. 



Das Armband sieht also bisher so aus wie auf dem folgenden Bild:


Jetzt wiederholt ihr nochmal ganz genau den letzten Schritt. Also die Spezialreihe. Ihr nehmt also wieder zunächst den vorletzten Faden von links und legt eine spiegelverkehrte 4 über den äußeren Faden. Danach geht es mit 2 (bzw 4 durchs doppelte Knoten) normalen 4en weiter. Das Ganze machen wir dann auch noch auf der rechten Seite spiegelverkehrt und knoten die beiden in der Mitte angekommenen Enden 2x zusammen. Dann sieht das Herz schon mal aus wie auf dem nächsten Bild.


Jetzt folgen wieder 2 normale Reihen wie schon angekündigt. Also wiederholt ihr sozusagen die ersten vier Bilder! Das heißt ihr macht normale 4en auf der linken Seite und spiegelverkehrte auf der rechten Seite. Nach der ersten normalen Reihe ist das erste Herz auch schon fertig und sieht so aus:


Und nach der zweiten normalen Reihe dann so: 


Jetzt folgen wieder 2 Spezialreihen, dann wieder 2 normale Reihen, dann wieder 2 Spezialreihen usw. usw. 

Also wenn ihr jetzt noch Fragen habt, weiß ich auch nicht mehr. Aber ich beantworte sie natürlich trotzdem! Viel Spaß beim Knoten!

Kommentare:

  1. Wow, ich bin begeistert!
    Unglaublich süße Idee :)
    Jetzt möchte ich auch so eins haben, bin mal gespannt ob ich das hinbekomme. Aber mit der super Anleitung- da schaffe selbst ich das :P

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich sehr. Wenn trotzdem Fragen aufkommen, her damit. Ich versuch mein Bestes. LG

      Löschen
  2. Wow, eine tolle Anleitung. Da hast du dir ja wahnsinnig viel Arbeit gemacht mit all den Bildern. Danke dafür =)

    AntwortenLöschen
  3. Ui, sieht noch komplizierter aus als bei meinem DIY-Männerarmband. :D Aber solch ein Flechtprinzip lässt sich auch immer schwer darstellen. Trotzdem super verständlich und animiert zum Nachmachen! Ich bin zwar eigentlich nicht so der Wolle-Petri-Freundschaftsarmband-Typ (?!)^^, aber du hast mich überzeugt! Liebste Grüße von Laura

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wolle-Petri-Freundschaftsarmband-Typ hahahah.. das solltest du dir patentieren lassen!

      Löschen
  4. Schöne Anleitung, aber ...
    oooooooooh das Eichhööööööörnchen :D
    lg,
    Mary

    AntwortenLöschen
  5. Tolle Anleitung! Muss ich unbedingt mal ausprobieren!
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  6. Hast du auch eine Anleitung wie man die einfache Muster Knote kann? :)
    Liebe Grüße,
    Jessi

    AntwortenLöschen
  7. Hey, was für einen garn benutzt du?

    AntwortenLöschen

Keine Scheu, wir freuen uns über ein ehrlich gemeintes Kommentar von euch! Lob, Kritik, Anregungen, Grüße usw. sind jederzeit willkommen. Merci.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...