Menüleiste

Dienstag, 14. Mai 2013

Hallo Festival-Saison




In Amerika geht's ja schon rund in Sachen Festivals und auch bei uns dauert der Start der Festival-Saison nicht mehr lang. An sich bin ich bei sowas dann doch eher von der praktischen Sorte, aber man will ja auch mal ein wenig cool sein. Da du in unseren Gegenden mit dem Wetter nie so richtig wissen kannst, was passiert, sollte ein Outfit her, was den Kopf vor Sonne und Regen schützt inklusive Schuhen, die zur Not danach auch mal in der Mülltonne landen können. Dieses Kleid oder wie auch immer man es nennen mag, gibt es gerade in mehreren Farben sehr günstig bei H&M. Ich mag die weit ausgeschnittenen Armlöcher (haha wie nennt man das eigentlich? mir fällt es nicht ein). Da kann ein neonfarbenes Unterteil schon mal für einen Hingucker sorgen. Da das Teil doch recht sackmäßig an mir herunterhing, habe ich kurzfristig mit einer Brosche noch den Ansatz eines taillierten Schnittes gebastelt. Und so ein Hut macht sich auch immer gut: schützt vor Sonne, Regen, Bierduschen und klärt die Sache mit diesen berühmt berüchtigten Bad-Hair-Days.

In dieser Woche gibt es passend zum Thema auch noch ein DIY. Jucheee!






Kommentare:

  1. Oooh da bin ich aber sehr, sehr neidisch! Ich war während der Oberstufe immer bei Southside und Rock am Ring .. aber seit ich studiere hat das zeitlich und finanziell einfach nicht mehr hingehauen :(

    Ich hatte immer Gummistiefel und 1€ Regencapes dabei :D

    AntwortenLöschen
  2. Cooles Outfit! Im Grunde schlicht, aber Hut, Jeansjacke und Schmuck peppen es super auf.
    Die Idee mit der Brosche ist süß. Nur dass man zwischen Leggings und Stiefeln etwas Haut sieht finde ich nicht so schön. Das bringt irgendwie so einen Bruch rein, der die Beine kürzen wirken lässt. Aber das "Problem" solltest du ja ohne weiteres "beheben" können, wenn es dich stört. ; )

    Ingesamt finde ich die Bilder diesmal viel besser als sonst. Sie wirken irgendwie viel professioneller. Ich weiß nicht woran es liegt (anderes Licht? neue Kamera? Fotograf?), jedenfalls solltet ihr/du das beibehalten. Besonders die letzte Collage sieht super aus! : )

    Liebste Grüße, Lilly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. In dem Falle mochte ich irgendwie, dass es nicht so "ordentlich" wirkt, wenn die Leggings eher kurz sind. Aber gut :) Tatsächlich hatte ich hier Hilfe von Robert von www.unterwegs-gesehen.de. In den Genuss kommt man ja leider nicht so häufig, aber wir bemühen uns immer das Beste aus unseren Bildern rauszuholen und uns ständig weiter zu entwickeln. Liebe Grüße!

      Löschen
  3. Ich danke Dir für diese Idee mit der Brosche.

    Habe das....nennen wir es Oberteil....in grau. Habe es einmal mit einem breiten Hüftgürtel getragen....naja, was soll ich sagen, ich habe mich recht unwohl gefühlt.

    Aber wird am WE gleich mal die Idee mit der Brosche oder etwas in der Art, was den Stoff am Rücken rafft, probieren. Da kommt mit doch glatt die Idee mit so Lochverstärkernieten (wie nennt man die Dinger?) Löcher zu basteln und mit nem passendem Band ne Raffung hinzukriegen.....

    Hach, man braucht halt immer erst nen Denkanstoß....Danke ;-)

    AntwortenLöschen

Keine Scheu, wir freuen uns über ein ehrlich gemeintes Kommentar von euch! Lob, Kritik, Anregungen, Grüße usw. sind jederzeit willkommen. Merci.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...