Menüleiste

Freitag, 12. Juli 2013

Das Sommer Must-have im Gefrierfach: Selbstgemachtes Schokoladen-Eis am Stiel

Ja, ich gebe es zu, hier wurde schon ein bisschen dran geschleckt. 
 

So sieht das Eis aus, wenn man nicht dran schleckt bevor man ein Bild macht. Picture made by Madebygirl
Da es nun tatsächlich Sommer geworden ist, gilt es natürlich nicht nur, den Kleiderschrank entsprechend aufzurüsten, sondern auch den Kühlschrank auf die sommerlichen Gelüste einzustimmen. Genau genommen, das Gefrierfach, denn das sollte niemals ohne EIS sein! Weil eine Eismaschine aber nur ein weiteres Gerät wäre, das in der Küche rumsteht und nur drei Mal im Jahr zum Einsatz kommt (neben der Zuckerwattemaschien, dem Donut-Maker, der Mini-Popcorn-Maschine, dem Waffeleisen, Raclette, Brotschneidemaschine, Pralinenset, usw...) habe ich mich nach Alternativen umgesehen. Still und heimlich musste ich dafür zunächst die kleinen Eis-Behälter bei IKEA in den Einkaufwagen schmuggeln. Das klingt, als hätte ich sie geklaut. Nein, aber mit einem Mann im Haus werden solche Einkäufe einfach schwieriger durchzuboxen. Die Eisbehälter bekommt ihr hier aber auch günstig bei Amazon. 

Die Wahl fiel schließlich auf ein Schoki-Eis. Laut Rezept, das ich auf einem amerikanischen Blog gefunden habe, soll man dafür Zartbitterschokolade verwenden. Mir war das dann doch etwas zu herb, weshalb ich die nächste Variante mit weißer Schokoladen starten werde, denn richtig vollmundig schokoladig wird das Eis eh durch die Zugabe von Kakaopulver. Ich bin total erstaunt, dass das Eis richtig fest wird, so wie normaler Weise nur die Kruste eines typischen Eis am Stiel á la Magnum und Co. Da ich Eis eh nur wegen der Schokokruste kaufe, ein perfektes Rezept für mich. 

In der nächsten Woche zeige ich euch noch eine fruchtigere Alternative für ein Heidelbeer-Joghurt-Eis. 

Zutaten: 


Um zu vermeiden, am Ende eine mega Kalorienbombe zu schlecken, habe ich statt normalen Zucker Stevia Zucker verwendet. Der stand schon ewig in unserer WG rum, aber wir wussten einfach nie so richtig was damit anzufangen und da er viel höher konzentriert ist als normaler Zucker, ist die Dosierung auch etwas ungewohnt. Noch besser eignet sich aber das Stevia Pulver, weil es sich im Nu auflöst. Auf dem Bild seht ihr deshalb sowohl die Angaben für die Verwendung von Stevia oder normalem Zucker. Was ihr sonst noch braucht, seht ihr ja auf dem Bild. 

Vorgehen: 





Zunächst macht ihr die Kokosmilch sowie das Wasser in eine Pfanne und erwärmt es. Dann rührt ihr das Kakaopulver, das Mehl und den Zucker ein und versucht dabei eine möglichst klümpchenfreie Masse zu erreichen. Ihr werdet sehen, durch die Hitze wird das Ganze schnell dickflüssig. Nun fügt ihr auch noch die Tafel Schokolade hinzu - weiß, vollmilch oder dunkel - ganz wie es euch beliebt und wartet bis das ganze geschmolzen ist. Nun schmeckt ihr am besten nochmal ab, ja, gern auch zwei oder drei Löffel, um wirklich sicher zu gehen, ob euch die Masse süß genug ist. Kurz abkühlen lassen und dann ab damit in die Förmchen und anschließend ins Gefrierfach, wo die kleinen Schokobomben mindestens 6 Stunden abkühlen sollten. Auf die Plätze, fertig, losschlecken!



Kommentare:

  1. An Eis selbstmachen hab ich heute auch gedacht, bei Tchibo gibt es alles mögliche an Zubehör, eine Eismaschine und viele verschiedene Förmchen und aaaach vielleicht sollte ich DOCH investieren. Aber unsere Gefriertruhe ist eh immer schon so voll! Aber es gibt nichts tolleres als Selbstmacheis. In Deins könnt ich grad reinbeißen, und ich bin nichtmal ein Schokoeis-Typ!

    Liebste Grüße, hoffe, Hamburg bekommt Dir!
    Maria

    AntwortenLöschen
  2. Schaut das lecker aus! Und mal kein Fruchteis, sondern richtig schön schkoladig, perfekt :) Herzliche Grüße

    AntwortenLöschen
  3. Wow, das klingt klasse. Der Tipp die Förmchen bei IKEA oder Tschibo zu kaufen, wird direkt heute umgesetzt!

    AntwortenLöschen

Keine Scheu, wir freuen uns über ein ehrlich gemeintes Kommentar von euch! Lob, Kritik, Anregungen, Grüße usw. sind jederzeit willkommen. Merci.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...