Menüleiste

Freitag, 19. Juli 2013

Selbstgemachtes Eis in der fruchtigen Variante


In der letzten Woche habe ich ja versucht, euch mit Schoko-Eis zu verführen. Wem die volle Ladung Schoki zu viel ist, der kommt vielleicht mit dieser fruchtigen Variante auf seine Kosten. Das Eis lässt sich im Prinzip mit jeder Frucht - oder auch mit Avocado wie hier - herstellen. Ich habe die Variante mit Heidelbeeren gewählt. Wer wissen möchte, wie es geht, liest unten weiter. 



Ich habe Sojamilch statt normaler Milch gverwendet, weil ich den nussigen Geschmack so mag und mich ein weiteres Mal mit dem Stevia Zucker versucht - wie immer gilt, nehmt was ihr wollt.


Was gibt es schöneres als ein Rezept bei dem sich die Anleitung in zwei Wörter fassen lässt: Einfach mixen.  Was dabei raus kommt, ist eine glibbrige Masse, die ihr dann nur noch in die Förmchen gießen, oder eher stopfen, müsst. Ein paar Stunden warten und fertig ist das Fruchteis!




Weil mir so ein ganzes Eis vor allem in der Schoko-Variante zu viel ist, habe ich die gleiche Masse auch nochmal in Eiswürfelförmchen gegossen. Am besten eigenen sich Silikonformen. Unten auf dem Bild seht ihr eine Fruchtvariante mit Aprikosen und die Schokomasse habe ich um angeröstete Mandeln und Erdnüsse ergänzt. So ein kleiner eisgekühlter Snack zwischendurch, passt mir ziemlich gut in den Kragen. Morgens, mittags und abends.




Kommentare:

Keine Scheu, wir freuen uns über ein ehrlich gemeintes Kommentar von euch! Lob, Kritik, Anregungen, Grüße usw. sind jederzeit willkommen. Merci.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...