Menüleiste

Donnerstag, 22. August 2013

Rosige Zeiten: Yay oder Nay?


Wahrscheinlich kennen das viele, man hat bestimmte Dinge im Kleiderschrank, die einem in Theorie, so auf dem Bügel hängend echt gut gefallen, die eben diesen Bügel aber nie verlassen. So geht es mir mit diesem rosigen Oberteil. An sich finde ich die Rosenapplikationen an der Schulte irre toll. Nur weiß ich nie, wie ich das gute Stück kombinieren soll ohne aufgeplustert, wie ein Kleinkind oder gar possierlich auszusehen. Im Zuge der ein oder anderen Ausmistaktion habe ich einen Stapel mit Klamotten gebildet, die ich im nächsten Monat mindestens ein Mal anziehen muss sonst bedeutet das ihr Ende. Also musste auch der Rosenfummel ran und ich habe ihn mit einem einfachen Bleistiftrock kombiniert, um das Ganze einigermaßen Bürotauglich zu machen. Ich muss sagen, mega erwachsen habe ich mich in dem Dress nicht gerade gefühlt und auch die Bilder überzeugen mich jetzt nicht so recht. Also was sagt ihr? Weg damit? Einfach anders kombinieren oder schon ok?

Vielleicht würde es ja schon helfen, wenn ich beim nächsten Mal die affige Schleife weg lasse und nicht auch noch grinse wie Honigkuchenpferd. 






Kommentare:

  1. Gott ich liebe dieses Outfit (gerade als ich das schreibe, liked "vidanullvier" mein Instagramfoto, thihihi)!

    Das Oberteil ist TOLL und ich wünschte, ich könnte Bleistiftröcke tragen! Bei kurzen Beinchen ist das ja eher nix, oder? Hm. Ich hab aber auch noch nie einen anprobiert. Sollte ich vielleicht mal tun.

    Liebste Grüße
    Maria

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dafür kann man bei kürzeren Beinen auch mal kurze Röcke tragen ohne auszusehen als hätte man es echt voll "drauf" abgesehen. Ich weiß nicht was mir lieber wäre, biedere Bleistift- oder trendige Miniröcke. In jedem Fall mal beides ausprobieren! Also ab mit dir in einen Bleistiftrock ;)

      Wir sehen uns bei Instagram, hihihi...

      LG, Sophie

      Löschen
  2. Puh, schwere Frage!
    Das Outfit gefällt mir eigentlich sehr gut. Besonders auf den ersten zwei und dem letzten Bild (der Hintergrund ist sooo toll!). Zu verspielt finde ich es auch nicht. Du hast es schön kombiniert. : )
    Ich würde dem Oberteil noch eine Chance geben und versuchen es noch anders zu kombinieren.
    Wenn du dann nicht überzeugt bist sollte es raus.

    Liebe Grüße, Lilly

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, du hast total recht, wenn man sich nicht wohl fühlt, dann stimmt was nicht. Ich versuche es nochmal mit einer anderen Kombi. Vielleicht etwas rockiger Mit Skaterrock und Boots. Auf zur letzten Chance :D

      Sonnigste Grüße zurück!
      Sophie

      Löschen
  3. Also die Fotos sind schon mal schön :) Aber mich überzeugt das Outfit einfach nicht. Vielleicht liegt es an dem Rosaton oder der tatsächlich auffällig-romantischen Applikation... Ich bin dennoch gespannt wie du es rockig stylen wirst. Mir ist nämlich zeitgleich ein ähnliches Teil in MEINEM Kleiderschrank eingefallen, weiss und mit Spitzenärmeln... puh. Keine Ahnung ob ich das jemals wieder tragen werde! Da muss ich vielleicht auch mal diese Challenge versuchen!

    Liebe Grüße von Jana

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kerstin hat mich unten in den Kommentaren auf eine gute Idee gebracht: die Applikationen einfach an einem anderen Shirt anzubringen. Ich denke da ein schwarzes, um von diesem mädchenhaften Rosarot wegzukommen. Vielleicht ist das ja auch für dein Spitzentop eine Idee. Ansonsten würde ich auch nochmal versuchen, es eher rockiger zu kombinieren mit dunkler Jeans oder so.

      LG, Sophie

      Löschen
  4. eindeutig yay :))

    darf ich fragen, wieso euere blog "vida*nullvier" heisst? ich finde den namen total schön :)
    Spruso

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na klaro, gefragt werden darf immer und grundsätzlich alles. vida*nullvier ergab sich als wir zusammen nach Leipzig gezogen sind und frei nach dem Motto "viva la vida", das Leben in Leipzig starten und richtig genießen wollten. Nullvier steht wiederum für den Postleitzahlbereich Leipzig, der eben immer mit 04 anfängt ;) Ich hoffe, die Erklärung ist nicht zu wirre. Aber das kommt bei wirren Gedanken halt am Ende raus :D

      LG, Sophie

      Löschen
  5. Begeistert bin ich total!!!. Mir gefällt das Shirt und ich würde es glatt weg vom Bügel nehmen ... Verrate mir doch bitte, wie du die Rosen aufgebracht hast? Hach, sieht so schick aus; kombiniert mit dem Bleistiftrock ist es doch eine tolle Sache. Ich kann es mir auch sehr gut mit einer Röhre gut vorstellen.
    Einen lieben und total begeisterten Gruß, Kerstin von http://potpourriderfarben.blogspot.com

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Kerstin,

      da hast du mich jetzt aber auf eine GRANDIOSE Idee gebracht. Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass das Shirt nicht selbstgemacht sondern von New Yorker ist. Findet man zum Beispiel hier noch bei Kleiderkreisel: http://www.kleiderkreisel.de/damenmode/t-shirts/5017050-rosen-top-shop-shirt-nude-rosa-vintage-rosen-blumen-bluten-schulter-amisu-new-yorker

      Aber die Idee, die Rosen an ein anderes Shirt zu bringen, haut mich gerade vom Stuhl. darauf bin ich keine Sekunde gekommen. Ich glaube ich papp die mal an schwarzes Shirt oder sogar eine Bluse, da heben sie sich mehr ab und wirken in der krassen Rosa-Kombi vielleicht nicht so mädchenhaft. Also wo ist die Schere...

      LG, Sophie

      Löschen
  6. Ich find das auch total süß! Definitiv keep it!

    xoxo Leni
    http://dontbearunaway.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank! Das ist Balsam für die Seele - na gut,etwas übertrieben :D Trotzdem schön zu hören.

      LG, Sophie

      Löschen
  7. Huhu...ich find's auch voll süß.

    Ich würde es vielleicht mit der Jeans/Hose im Marlene-Stil kombinieren.
    ...
    so was in der Art... http://www.7trends.de/miss-sixty-gangster-trousers-weite-hochbund-jeans-in-blau.html#

    Bevor das Shirt im Müll landet......hier, ich nehm's..... gern auch persönliche Übergabe ;-)

    AntwortenLöschen
  8. also gaaaaanz ehrlich...
    ich steh auf diese Kombi...
    das sieht sooooo süß aus - also nicht süß
    wie Kleinkindsüß sonder Erwachsen süß...
    hach schwer mich vernünfitg Ich-rette-das-Shirt auszudrücken

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Beim Lesen der ersten Zeile dachte ich erst "Oh, oh, jetzt sagt sie, man sieht das kacke aus" :) Puh... Danke für deine lieben Worte. Das drückt ganz genau den Zwiespalt aus, den ich empfunden habe, als ich es trug. Yeah, ich bin "erwachsen süß"! Hahaha... das rettet mir den Abend.

      Danke, steffka und liebe Grüße aus Hamburg,
      Sophie

      Löschen

Keine Scheu, wir freuen uns über ein ehrlich gemeintes Kommentar von euch! Lob, Kritik, Anregungen, Grüße usw. sind jederzeit willkommen. Merci.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...