Menüleiste

Sonntag, 27. Oktober 2013

Designers' Open und was davon bleibt | Wochenend-Geplauder

Die Designers' Open ist so gut wie beendet, Zeit ein kleines Resümee zu ziehen und ein paar Favoriten zu zeigen. Nun soll dies keine riesige Auswertung werden, denn die meisten von euch haben sich sicherlich selbst einen Eindruck gemacht. Am Donnerstag ging es los mit der feierlichen Eröffnung des Designfestivals in der GlasHalle der Leipziger Messe inklusive Verleihung diverser Preise, unter anderem der MDR DesignPreis. Nun ja, was soll man sagen. Ein wenig durch das Programm gehuscht,  die Gewinner abgefertigt und irgendwie den Zuschauer nicht aufgeklärt. Aber die Band war klasse. Laura von L.E. Catwalk hat bereits kurz nach dem Event eine Zusammenfassung geschrieben, die auch meine Meinung dazu hätte besser nicht treffen können.

Am Freitag folgte das nächste, mein persönliches Highlight: die Show der CottonBox. Leider hatte die von vielen mit Freude erwartete Band DekoDeko aufgrund von Krankheit kurz vorher abgesagt und irgendwie konnte auch die folgende AfterShowParty aufgrund von Gründen, die wohl nicht in der Macht der Veranstalter lagen, nicht durchgezogen werden. Dies tat aber zumindest der Performance der Models keinen Abbruch. Allesamt Freunde & Bekannte des Inhabers Kay-Uwe Lork, machten sie einen tollen Job und zeigten uns Normalos, wie eben auch reizende Normalos in toller skandinavischer Mode aussehen. Einem "Boah die Jacke ist schön" folgten viele "Oh ja, das ist cool" und "Ah, ich mag den Rucksack". Überzeugt euch einfach selbst und schaut in der CottonBox vorbei.




Ich schaffte es leider nicht sämtliche Locations der Designers' Open abzugrasen, habe aber wenigstens ein paar Entdeckungen gemacht, deren Produkte ich toll fand und die euch eventuell auch interessieren könnten.






Total verliebt habe ich mich in den Schmuck von Claudia Lassner. Auch wenn dieser in die Rubrik "Kaufen, wenn ich mal groß bin" fällt, will ich euch ein paar Beispiele nicht vorenthalten.







Bilder: Quelle




Richtig tollen Schmuck macht auch Johanna Schafarschik von Comtesse de la Haye. Derzeit findet ihr ihre Stücke vor allem auf Dawanda. Dort findet auch im Moment ein kleiner Sale statt. Vorbeischauen lohnt sich.









  

Die Mode des Labels Thierfelder Manufaktur überzeugte mich durch edle Materialien und geradlinige, klassische Schnitte und Formen.




Bilder: Quelle




Eine kleine Empfehlung in Sachen Geschenke für Eltern und Großeltern gibt's mit dem Label Feinserie. Unter anderem Mundgeblasene Glaskugeln mit tollen Motiven und in limitierten Editionen machen sich super als Deko in der kommenden Weihnachtszeit.




Bilder: Quelle.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Keine Scheu, wir freuen uns über ein ehrlich gemeintes Kommentar von euch! Lob, Kritik, Anregungen, Grüße usw. sind jederzeit willkommen. Merci.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...