Menüleiste

Samstag, 30. November 2013

Die Sache mit der Nächstenliebe & Aktion Happiness von stadtkind | Wochenend-Geplauder



Weihnachten, die Zeit der Nächstenliebe und so. Irgendwie hat man in dieser Jahreszeit irgendwie immer besonders das Gefühl, man müsste mal etwas für Andere tun. Irgendwie eigentlich blöd, dass da so ein Anlass daher kommen muss. Dass wir das ganze Jahr über so mit uns selbst beschäftigt sind, dass da mit Nächstenliebe nicht viel los ist.

Auf der letzten Familienfeier habe ich eine Diskussion losgetreten mit der Frage: "Habt ihr denn eigentlich alle einen Organspendeausweis?" Da wo ich noch an das gute in den Menschen und dem System glaube, sind viele Leute mittlerweile, mit teilweise sehr glaubwürdigen Begründungen, sehr misstrauisch geworden. So hält es sich sicherlich auch mit Spendenaktionen & Co. Viele Leute möchten sehr gern helfen, sind sich aber nicht immer sicher, ob die Hilfe und finanziellen Mittel dann tatsächlich bei den Hilfsbedürftigen ankommt. Mit eben denselben Bedenken im Hinterkopf initiierte die liebe Carina die "Aktion Happiness" und sammelt mit ihrem kleinen Label "stadtkind" in diesem Jahr Spenden für die Kinderkrebsstation Regenbogen in Würzburg. So viel Engagement finden wir einfach toll und würden euch gern kurz davon berichten. Das Tolle ist, dass jeder, der diese Aktion unterstützen möchte, diesen schicken Jute-Beutel erhält.





Frei nach dem Motto "Jeder ist seines eigenen Glückes Schmied." könnt ihr die Message mit euch herum tragen. Und die Fakten gibt es dazu: Der Beutel kostet nur 5 Euro. Davon gehen 2 Euro direkt und ohne Umwege an die Kinderkrebsstation. Die Bezahlung ist per Paypal und Überweisung möglich. Der Versand kostet euch 0,90 Euro und ist ab einer Bestellung von vier Taschen sogar kostenlos. Bis zum 31.12.2013 könnt ihr Bestellungen und eure Fragen an stadtkindziertdich@googlemail.com richten.

Ich finde, dass die Taschen auch ein schönes, kleines Geschenk für eine liebe Freundin wären und da bietet euch Carina auch noch einen besonders tollen Service an: Wenn ihr Carina Bescheid gebt, versendet sie die Tasche auch schön verpackt an eine andere Person. Eine tolle Überraschung mit Bedeutung.




Kommentare:

  1. Alle Daumen hoch für diesen tollen Post! DANKE

    AntwortenLöschen
  2. Danke! Und jetzt alle weiter sagen und bestellen ;)

    AntwortenLöschen
  3. Vielen Dank Mädels für diesen tollen Beitrag!! :-)

    AntwortenLöschen
  4. Toller Beitrag Mädels ;) Ich hab mir auch schon zwei Taschen bestellt und sie sind echt schön verpackt. LG aus Izmir!

    AntwortenLöschen
  5. Was ist Nächstenliebe?

    (Genesis 2,15-17) "Und Gott der HERR nahm den Menschen und setzte ihn in den Garten Eden, dass er ihn bebaute und bewahrte. Und Gott der HERR gebot dem Menschen und sprach: Du darfst essen von allen Bäumen im Garten, aber von dem Baum der Erkenntnis des Guten und Bösen sollst du nicht essen; denn an dem Tage, da du von ihm isst, musst du des Todes sterben."

    Die Kunst zu wirtschaften, ohne sich an der "Frucht vom Baum der Erkenntnis" zu bedienen:

    (Jesus von Nazareth, ohne Garantie, weil – die Bildzeitung möge mir verzeihen – aus der "Bildzeitung der Antike" zitiert) "Ihr habt gehört, dass gesagt ist: "Auge um Auge, Zahn um Zahn." Ich aber sage euch, dass ihr nicht widerstreben sollt dem Übel, sondern: wenn dich jemand auf deine rechte Backe schlägt, dem biete die andere auch dar. Und wenn jemand mit dir rechten will und dir deinen Rock nehmen, dem lass auch den Mantel. Und wenn dich jemand nötigt, eine Meile mitzugehen, so geh mit ihm zwei."

    (Silvio Gesell, aus "Die Natürliche Wirtschaftsordnung durch Freiland und Freigeld", garantiert unwiderlegbar) "Man sagt es harmlos, wie man Selbstverständlichkeiten auszusprechen pflegt, dass der Besitz der Produktionsmittel dem Kapitalisten bei den Lohnverhandlungen den Arbeitern gegenüber unter allen Umständen ein Übergewicht verschaffen muss, dessen Ausdruck eben der Mehrwert oder Kapitalzins ist und immer sein wird. Man kann es sich einfach nicht vorstellen, dass das heute auf Seiten des Besitzes liegende Übergewicht einfach dadurch auf die Besitzlosen (Arbeiter) übergehen kann, dass man den Besitzenden neben jedes Haus, jede Fabrik noch ein Haus, noch eine Fabrik baut."

    Macht oder Konkurrenz

    AntwortenLöschen

Keine Scheu, wir freuen uns über ein ehrlich gemeintes Kommentar von euch! Lob, Kritik, Anregungen, Grüße usw. sind jederzeit willkommen. Merci.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...