Menüleiste

Samstag, 9. November 2013

Gastbeitrag: Herbstdeko für ein gemütliches Nest I Wochenend-Geplauder



"Unsere heutige Gastbloggerin Janika kennen wir aus unserem gemeinsamen Bachelorstudium. Sie gehört zu den Menschen, die eine ausgeprägte Leidenschaft für Fotografie haben. Auf ihrer Facebook Fanpage Anchor & Seagulls sammelt sie einige ihrer Fotos und ihr letzter Upload hat das kleine Dekomonster in uns direkt angesprochen. Inspiriert von ihren schönen Fotos und der einfachen aber wundervollen Idee, mal wieder einen Herbstspaziergang zu wagen, haben wir sie um einen Gastbeitrag gebeten. Nur ein paar Stündchen später landeten die liebevoll zusammengestellten Collagen in unserem Postfach und nun auf unserem Blog. Vielen Dank, Janika."


Ich hab mir am Wochenende, als die Sonne nochmal rauskam, spontan mein Beutelchen geschnappt und bin eine Runde durch den Park gelaufen. Aus meiner Beute wurde anschließend Low-Budget-Herbstdeko für die WG-Küche und mein Zimmer (tatsächlich habe ich keinen Cent dafür ausgegeben und Sonnetanken gab's auchnoch on-top). Im Moment findet man in Parks und Wäldern so einige bunte Blätter, Tannenzapfen, abgebrochene Zweige, rote Beeren und Kastanien. Und wenn man etwas Glück hat, auch dickere Äste. Meiner war noch nass, deshalb habe ich ihn erstmal auf der Heizung getrocknet.
Zusätzlich könnt ihr euch mal umgucken, was ihr noch an Vasen, Töpfen, Gläsern und Schalen übrig habt. Auch Flohmärkte bieten hierfür reiche Auswahl. Was ihr aber auf jeden Fall da haben solltet, ist Draht und eine Zange. Am besten ist dünner Blumendraht, mein Deko-Draht war eigentlich schon zu dünn.


Für die Küchen-Deko wurde bei mir der Obstkorb zweckentfremdet und das schöne Windlicht, das meine Mitbewohnerin mal mitgebracht hat, in die Mitte gestellt. Anschließend einfach die Blätter, die Äste mit den Beeren, ein paar Tannenzapfen und Kastanienschalen darum drapiert - das war's schon. (Aber bitte aufpassen, dass nachher nichts über der Kerze hängt!)


Am besten gefällt mir selbst der Strauß aus dünnen Ästen und roten Beeren. Hierfür legt ihr die Zweige aufeinander - achtet dabei drauf, dass sie sich in alle Richtungen etwa gleich verteilen. Anschließend umwickelt ihr sie mit Draht. Jetzt könnt ihr hinzufügen, was ihr mögt. Andere Äste mit Blättern, Tannenzapfen, ganz nach Geschmack. In einem hohen Blumentopf oder einer Vase macht der Strauß sich prächtig auf Kommoden und Tischen.


Leider weiß ich den Namen der Pflanze nicht, aber aus diesen kleinen, recht elastischen Zweigen mit den dunkelgrünen Blättern und den leuchtend roten Beeren lassen sich schöne Kränze basteln. Dazu habe ich in diesem Fall drei Zweige aneinandergelegt, sodass die Beeren gleichmäßig verteilt sind. Das kennt man ja noch vom Blumenkranz-Basteln im Sommer. Dort wo sich zwei Zweige überschneiden umwickelt ihr sie wieder eng mit dem Draht. Genauso könnt ihr diese kleinen Farbkleckse auch an anderen Ästen befestigen.


Und so sieht meine Gesamt-Komposition aus: den dicken Ast habe ich längs auf die Kommode gelegt. Je rechts und links stehen die größeren Deko-Elemente und rahmen die kleineren, wie den Beeren-Kranz um die Blockkerze ein. Die restlichen Kastanien und Tannenzapfen sind in einem leeren Marmeladenglas gelandet (nicht ganz verschließen, sonst gammelt es) und die Steine aus dem letzten Surf-Urlaub sowie ein Foto meiner Family komplettieren das Ensemble. Damit die Wand darüber nicht zu leer wirkt, noch schnell einen schönen Spruch aufgeschrieben und eingerahmt - FERTIG!

Ich wünsche euch viel Spaß beim Sammeln und Basteln!


Kommentare:

  1. Richtig schöne Idee! Ich mach mich dann mal auf den Weg nach draußen.

    AntwortenLöschen
  2. Hi,
    die Deko sieht toll aus und die Planzen heißt Zwergenmispel, kommt auch SE China.

    Gruß

    AntwortenLöschen
  3. Vielen Dank, Melina!
    Sie hält sich bei mir auch noch ganz gut. Ich denke, sie wird auch zur Weihnachtsdeko noch gut passen...

    AntwortenLöschen

Keine Scheu, wir freuen uns über ein ehrlich gemeintes Kommentar von euch! Lob, Kritik, Anregungen, Grüße usw. sind jederzeit willkommen. Merci.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...