Menüleiste

Freitag, 31. Januar 2014

Der Leipzig-Style - Blogparade von L.E.Catwalk


Die liebe Laura hat zur Blogparade gerufen und das können wir uns als Leipziger Homies natürlich nicht nehmen lassen. Aber zunächst ein Wort an die Göre mit den Haaren zum neidisch werden und dieser kleinen süßen Lotte:

Liebe Laura, herzlichen Glückwunsch zum Bloggeburtstag! Unfassbar, dass das Baby erst ein Jahr alt ist. Deine Beiträge sind toll und inspirierend. Ich bin mir sicher, dass dein Tag ein paar Stunden mehr hat als meiner. Anders kann ich mir nicht erklären, wie du machst, was du machst. Chapeau! Du bist eine Bereicherung für die Blogszene und vor allem sind wir Leipziger mächtig stolz, dich zu unserem Kreis zu zählen.

So, jetzt genug der Schleimerei. Laura hat die Welt da draußen aufgefordert, den Style ihrer Stadt darzustellen. Nun gut. Da sind wir also. In Leipzig. Man kommt nicht umher, einmal darüber nachzudenken, was denn nun eigentlich der Style meiner Stadt ist. Hier ist es wohl wie überall - es gibt solche und solche. Von bunt gefärbten Haaren inklusive weißer Stiefel, über in Filz gehüllt bis in die Spitzen bis hin zu für meinen Geschmack wirklich gut gekleideten Menschen, findet sich in Leipzig alles. Eine Verallgemeinerung fällt damit schon mal weg. Nun gut. Dann fing ich an darüber nachzudenken, was sich denn vielleicht an meinem Style geändert hat seitdem ich in Leipzig lebe. Wie wahrscheinlich fast jede Frau durchlebe ich ständig Phasen, tatsächlich haben sich aber auch mit jeder Stadt und Lebenssituation die alltägliche Klamottenroutine etwas verändert. In Frankfurt am Main ging es immer ins Büro. Da musste man seriös wirken und beim Weggehen war dann auch vorsichtshalber schick angesagt. Das Studieren in Ravensburg fiel da schon legerer aus, wobei auch hier bei Partys und Co. eher mal das Kleidchen angesagt war. Und wie sieht das in Leipzig aus?


Hier habe ich das Gefühl, mich gefunden zu haben. Es darf cool und leger sein, aber selten schick und gern mit einem Hauch von "Na ein kleiner Nerd bin ich manchmal doch ganz gern". Leipziger sind modetechnisch nicht besonders mutig, das gebe ich zu. Doch irgendwie wird man hier angeregt, seine Coolness rauszukehren. Sei es mit einer Lederjacke übers Spitzenkleid oder dem mädchenhaften Tanktop zur Boyfriend-Jeans. Ich mag die Lockerheit, die vielen junge Frauen hier mit ihrem Look ausstrahlen. Die Haare sitzen locker und nicht perfekt, das ein oder andere Piercing schmückt Nase, Lippe oder Ohren, die Jeans sind nicht super eng und allgemein wirkt alles entspannt. Für mich gibt es kaum etwas attraktiveres und so bin ich ganz verliebt in viele (nicht alle) Leipzigerinnen. In Jeans und T-Shirt in einen Club zu gehen ist hier kein Problem und das mag ich sehr. Es läuft alles ein wenig nach dem Motto: "Alles kann, Nichts muss." 

Ein weiterer Aspekt, der mir in Leipzig wie in kaum einer anderen Stadt bislang aufgefallen ist, sind junge, stylische Muttis. In dieser Stadt sieht man Kids und runde Bäuche wohin das Auge blickt. Und häufig haben die Mädels eine recht junge Ausstrahlung. Ich finde es toll, wenn sie sich dann nicht hinter einer "neuen Rolle" verstecken, sondern ihrem Stil treu bleiben und die Sache mit der Coolness beibehalten. Das scheint in Leipzig so Gang und Gebe zu sein. Genauso wie anscheinend das stylische Tragetuch hier wohl zum guten Ton gehört. Die hübsche Dame da unten ist übrigens Franzi, eine Neu-Mutti, gute Freundin, Frau mit Stil und Wahl-Leipzigerin von Kopf bis Fuß. 




Kommentare:

  1. Hallo,

    wie sieht der dazugehöre Leipzig Style von Männern aus?

    Gruß Ole

    p.s. tolle Photos

    AntwortenLöschen
  2. Ihr habt den Stil in Leipzig hier wirklich gut eingefangen :)
    Liebe Grüße
    Sarah

    AntwortenLöschen

Keine Scheu, wir freuen uns über ein ehrlich gemeintes Kommentar von euch! Lob, Kritik, Anregungen, Grüße usw. sind jederzeit willkommen. Merci.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...