Menüleiste

Sonntag, 16. Februar 2014

Geht gar nicht TAG I Wochenend-Geplauder

Nachdem wir vor einiger Zeit einen heiden Spaß beim Zusammenstellen unserer Random Facts hatten, wollten wir euch nach längerer Zeit mal wieder ein paar Einblicke in unsere "Weltanschauung" geben. Dafür haben wir einen TAG in die Bloglandschaft importiert, der vor kurzer Zeit auf Youtube kursierte. In etwas abgewandelter Form dürft ihr euch heute daran ergötzen, was für uns gar nicht geht. Links findet ihr die Objekte, die bei mir zu Unmut führen. Rechts Jules Ekelpakete. Wir würden uns sehr über eure Antworten in den Kommentaren freuen. 



Was das Essen angeht, könnte ich mich getrost bei Jule einreihen. 
Wurst mit dicken Fettstücken, gar Sülze geht genau so wenig wie 
Rosenkohl. Allein der Geruch schon. Brrr....



Zu meinem Übel gewinnen Samthaargummis gerade wieder so 
richtig an Popularität. Bei American Apparel bin ich auf sie 
gestoßen und fast aus allen Wolken gefallen. Auch hier kann ich 
Jule nur zustimmend auf die Schulter klopfen, Leggings als Hose
geht ebenso wirklich GAR NICHT. 

Was wohl allen, die nicht selber spielen mächtig auf die Nerven
geht, sind die unzähligen Spieleanfragen auf Facebook. Aus meiner 
Candycrush-Hochphase kann ich zur Verteidigung nur sagen, man ist
echt verzweifelt, wenn da steht, Freunde einladen oder 24 Stunden warten. 
Dennoch, ich habe immer fein gewartet! Was mich dagegen ordentlich nervt,
oder nein, sagen wir, was bei mir schlichtweg auf Unverständnis stößt, sind 
wöchentliche Uploads neuer Profilbilder. Ganz ehrlich, was sagt das über
jemanden aus? Fällt euch irgendein Gedankengang dazu ein, der nicht rein 
narzisstischer Natur ist?




Weiter geht das Gemecker auf Instagram. #Hashtag #overload ist mir
ein absoluter Dorn im Auge. Auch hier frage ich mich schlichtweg, 
was ist das Ziel? Jule trotz Instragram vor allem auch wegen der stündlichen, 
wenns hart auf hart kommt auch minütlichen Mahlzeiten-Updates. 



Beim Recherchieren der Eier habe ich herausgefunden, dass sie aus
Fondant sind. Komisch eigentlich, denn ich dachte, das würde ich mögen.
Was bei Jule hingegen definitiv nicht seinen weg in den Schmollmund
findet, sind vermeintlich lecker anmutende Pralinen mit fieser, alkoholischer 
Überraschung. Und mal ganz ehrlich, hat sich schon mal jemals jemand über
Mon Cheri gefreut? Seriously? 


Einfach nur dieses Bild. Punkt. 



Was ich bei Männer echt schwierig finde, ist der Trend hin zu 
Sneakern, die eine Schweinegeld kosten, aber aussehen wie von 
Kindergartenkindern entworfen. Schwierige Kiste. Was bei Jule hingegen
für Unverständnis sorgt, sind Ringe an Männerhänden. Also als ernst gemeintes
Accessoires - Eheringe ausgenommen. 




 Schlechtes Ombre muss unbedingt auf die Nervliste zum Thema Haare. An sich
finde ich den Ombre Effekt nicht besonders classy, aber klar, das ist nun 
wirklich Geschmackszache. Wenn er dann aber auch noch so blockartig und 
einfach schlecht umgesetzt ist, nun ja. Wenigstens fallen die Haare dann gleich-
mäßig alle auf einer Höhe ab, weil sie einfach schön tot gefärbt wurden. Nicht
weniger gruselig ist dieser Trend aus unterschiedlichen Haarfarben von Deck- und
Unterhaar. Als in Leipzig Studierende sind Jule und ich, was da angeht
ganz besonders gebeutelt. Ein roter Pony obendrauf ist da eher die Regel. 


Und nun seid ihr an der Reihe, bei welcher Kategorie sind euch
sofort Geht-gar-nicht-Gedanken in den Kopf geschossen?



Bildquellen 1/ 2 / 3 / 4 / 5 / 6 / 7 / 8 / 9 / 10 / 11


Kommentare:

  1. Ich liebe diese Fondant-Eier! Die gibt es übrigens auch zu Weihnachten als Baumbehang und im Sommer getarnt als 'Pfefferminzbruch', ich bin also das ganze Jahr über versorgt ;)
    Diese Samthaargummis finde ich schrecklich, wenn man sie privat trägt, zum Wettkampfoutfit beim Kunstturnen gehören sie aber schon praktisch dazu, deshalb trage ich die dort manchmal.
    Bei instagram nerven mich diese Essensbilder auch. Gut es gibt so richtige Essenskünstler dort, die machen das echt gut, aber der Rest könnte sich gerne zurückhalten ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist ja super interessant. Wusste gar nicht, dass die Samtdinger beim Kunstturnen so präsent sind. Muss ich mal drauf achten.
      Und die Fondanteier schicke ich zukünftig einfach an dich :D

      LG, Sophie

      Löschen
  2. Herrlicher Beitrag.
    Die Fingernägel und das Frisurenthema erheitern mich ungemein. :D
    Alles Liebe,
    Sassi

    AntwortenLöschen

Keine Scheu, wir freuen uns über ein ehrlich gemeintes Kommentar von euch! Lob, Kritik, Anregungen, Grüße usw. sind jederzeit willkommen. Merci.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...