Menüleiste

Freitag, 4. April 2014

Prag - stets eine Reise Wert

Mein erstes Mal Prag war ein Fest und so wollte ich kurz ein paar persönliche Highlights mit euch teilen. So wirkliche Geheimtipps sind da mit Sicherheit nicht dabei, aber vielleicht die ein oder andere Anregung.

Dabei werde ich mich mal ausnahmsweise bei diesem Internet an Bildern bedienen, denn selbst habe ich kaum welche gemacht. Irgendwie habe ich immer das Gefühl, dass alle Touris mit ihren Kameras, Smartphones, Tablets & Co. so damit beschäftigt sind, Erinnerungen festzuhalten, dass sie tatsächlich gar keine Erinnerungen machen. Denn der Moment, die Aussicht, die Architektur wird kaum noch genossen. Es geht nur noch um das perfekte Bild oder einfach so viele Bilder wie möglich. Ich habe da meine persönliche, kleine Antibewegung gestartet und einfach alles in mich aufgesogen und genossen. Nun aber zu dem, was ich euch ganz persönlich in Prag empfehlen kann.

Gulasch & Knödel
Boah, schon der Gedanke daran macht Hunger. Das Essen in Prag ist einfach sooooo lecker. Und wenn ich mal ein, zwei Nebenstraßen weiter geht als direkt in der Frontrow oder bei den Hauptsehenswürdigkeiten, ist das Essen auch noch super günstig. Dabei kann ich euch raten, keine Scheu vor dunkel wirkenden Kneipen zu haben. Das Essen ist toll.

Turnschuhe
In Prag sind wir kilometerweit gelaufen. Also bequeme Schuhe unter anderem für die vielen Treppen sind ein Muss!

Jazzclub
Geht unbedingt in einen der Jazzclubs. Dort sind aber häufig am Abend schon alle Plätze reserviert. Also am Besten direkt vorher oder bei der Anreise mal vorbeigehen und für einen der folgenden Tage reservieren.





Bierbad
Ein absolutes Highlight für uns war das Bierbad. Hopfen & Co. machen Haut und Haar schön und dabei kann man sich nach Herzenslust am eigenen Zapfhahn an Bier bedienen. Wir waren hier: *klick* und es hat uns wirklich super gut gefallen. Solltet ihr euch ein Bierbad gönnen wollen, empfehle ich aber ein paar Wochen vorher zu reservieren. Wir sind auch nur durch ein wenig Glück und Schmiergeld noch reingekommen. Eigentlich war alles bis in den April hinein ausgebucht.

Quelle: *klick*

Kino
Soll es jetzt mal abends nicht ein Club oder eine Bar sein, kann ich euch empfehlen, euch mal nach Kinos umzusehen. Nicht alle Filme werden ja ins Tschechische übersetzt und so findet ihr häufig Filme im Originalton (meist Englisch) mit tschechischen Untertitel. Und das Ganze kostet dann etwa 4 Euro Eintritt. Für einen aktuellen Streifen finde ich das wirklich gut.




Parken
Wir sind mit dem Auto gefahren, weil wir dadurch einfach flexibler waren und hatten dank Airbnb ein tolles Apartment mitten in der Stadt. Entsprechend problematisch war da das Thema Parken, denn die Parkhäuser in der Stadt waren sündhaft teuer. Also haben wir todesmutig ;) das Auto in einem der !weißen! (wichtig: nie in den blau markierten Bereichen parken) geparkt. Alle Geräte wurden mitgenommen und das Handschuhfach wurde geöffnet. Ganz nach dem Motto "hier gibts eh nix zu holen". Das schöne ist, dass man in Prag auf solchen Plätzen nur unter der Woche zahlen muss und so hatten wir Samstag und Sonntag einen kostenlosen Parkplatz.


Was waren so eure Prag-Highlights bzw. könnt ihr etwas empfehlen abgesehen von den üblichen Sightseeing-Eckpunkten?

Kommentare:

Keine Scheu, wir freuen uns über ein ehrlich gemeintes Kommentar von euch! Lob, Kritik, Anregungen, Grüße usw. sind jederzeit willkommen. Merci.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...