Menüleiste

Donnerstag, 10. Juli 2014

Frau Antje aus Holland


An diesem Tag bekam ich bei der Arbeit so einige Namen von Antje aus Holland über Frau Timoschenko über Bauernmagd. Irgendwie natürlich alles nett gemeint, aber man muss schon feststellen, dass nur ein bisschen neben der "Jeans-T-Shirt-Zopf-Norm" zumindest in den Kreisen, in denen ich mich bewege alles andere so halb als Verkleidung angesehen wird. Und wieder ohne Wertung. Aber gut. Ich mochte diesen Tag und diesen Look sehr. Feststellen muss ich nur auch immer wieder, dass der Glockenrock ziemlich schwer zu kombinieren ist, eine passende Jacke zu finden, ohne, dass man wie ein aufgeblähter Ballon aussieht, ist recht schwer. Da lobe ich mir doch den bestimmt schon 10 Jahre alten Klassiker: das enge, Dreiviertel-Arm-Shirt im Marine-Look oder auch das gestreifte Pullöverchen.  





Die Sache mit Haaren ist wie immer ziemlich easy: zwei Zöpfe flechte und nach oben legen und mit ein paar Klemmen fixieren. Das geht, meiner Meinung nach, mit meiner Fülle von Haaren gerade noch so. So richtig dick sind die Zöpfe leider auch nicht, aber man kann sie nach dem Flechten noch etwas auseinander ziehen.

Im Übrigen waren wir Anfang der Woche einmal in der neuen L'Osteria in Leipzig essen. Ich kannte das Konzept schon aus Ulm und habe mich riesig gefreut, dass nun auch ein Restaurant der Kette in Leipzig eröffnet hat. Und unsere Erwartungen wurden nicht enttäuscht. Das Essen war wie erwartet super lecker, das Ambiente stimmt und die Bedienung war sehr freundlich. Absolut empfehlenswert!   


Rock. H&M / Shirt: C&A vor gefühlten 50 Jahren / Uhr: Daniel Wellington / Brille: k.a. / Kette: Flohmarkt


Kommentare:

  1. lass Dich von den anderen nicht bequatschen....ich find's chick und aufgrund des streifigen Pullis eher maritim. steht Dir auf jeden Fall super gut.

    das Einzige...ich kann mich einfach mit dieser Rocklänge nicht anfreunden...?!?!?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hast du wohl recht, die Rocklänge ist so naja. Aber kürzer würde es glaub auch komisch aussehen. Hm.

      Löschen
  2. hey,
    das selbe passiert mir auch immer wieder, obwohl das einer meiner absoluten Standard-Looks ist! Ich trag so oft diese 50ies-Glockenröcke, auch im Winter, da sollte sich das Umfeld wenigstens schon daran gewöhnt haben...

    Ich finde die aber vor allem im Sommer soooo einfach zu kombinieren, noch viel einfacher als Jeans (die trage ich selten, weil ich mir dann mit einem farbigen Shirt immer so kanarienbunt vorkommme)! Einfach ein enges Shirt dazu - fertig. So wie hier im Marinestil, wenn's bunt ist, einfach noch iene längere Silberkette dazu, oder bei grauem Shirt gemusterte bunte Schuhe - ready!
    Uuund sie sind saubequem während sie eine tolle Figur machen. Wie ein Dirndl (nur, dass das leider auch in Österreich recht oft eher kostümiert wirkt). Perfekt!

    AntwortenLöschen

Keine Scheu, wir freuen uns über ein ehrlich gemeintes Kommentar von euch! Lob, Kritik, Anregungen, Grüße usw. sind jederzeit willkommen. Merci.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...