Menüleiste

Dienstag, 1. Juli 2014

Summer-Essential: DIY Melonen-Druck


Ich fürchte, an der ein oder anderen Stelle auf dem Blog habe ich es bereits durchblicken lassen: Melonen in allen Formen haben mich verzückt. Obwohl mein Stil in der letzten Zeit deutlich ruhiger und zurückhaltender wurde, sprechen Melonen-Prints mein Teenie-Ich an. Zugegebenermaßen sind ein mädchenhafter Flechtzopf und eine gestreifte Hose, die sonst nur die Jungs auf dem Kinderspielplatz nebenan tragen, nicht unbedingt die besten Begleiter, um den Look aufzuwerten, aber zur Zeit spielt das bei mir nur eine untergeordnete Rolle. Gerade wenn es sehr warm ist und der Tag zu einem weiteren Schreibtisch-Knast-Tag verurteilt ist, sind Stylingfragen wirklich ganz unten auf meiner Prioritätenliste. So oder so, wer Lust hat, sich mit uns an die guten alten Kartoffeldruck-Zeiten zurückzuerinnern, findet unten die Anleitung für den Melonen-Print. 

Ich kann mir den Druck im Übrigen auch toll auf Geschenkpapier oder ganz schlicht, ein einzelnes Melönchen auf weißem Hintergrund als Poster oder Grußkarte vorstellen. 



Ich weiß, ich weiß, erst groß mit Kartoffeldruck rumprosaunen und dann mit einem Äpfelchen daherkommen. Aber so ist das halt, wenn man einen zu großen Schub an Kreativität in sich trägt und aufkeimende Ideen wirklich sofort umsetzen muss. Also griff ich statt zur altbewährten Kartoffel zu einer Apfelspalte im Form einer geviertelten Melone. Textilfarbe hatte ich kurioserweise im Haus, ebenso wie einen Pinsel, eine Unterlage, auf der der Apfel in die Farbe getunkt werden kann und einen dunklen Nagellack für die Melonenkerne.



Ich würde mal behaupten, der Rest ist recht selbsterklärend. Nicht vergessen, etwas Papier (am besten Backpapier) zwischen die Stofflagen zu packen damit nichts durchdruckt. Dann den Apfel mit Farbe benetzen, aufs T-Shirt drücken und den Vorgang so oft ihr wollt wiederholen. Anschließend mit einem Pinsel die Melonenschale zeichnen und mit einem dunklen Nagellack um die Kerne komplettieren. Die Textilfarbe trocknen lassen, Sommerbowle anmischen, Sonnebrille aufsetzen (Schatten hin oder her), in die Sonne setzen - oder wenigstens das Fenster aufmachen und die Nase in die Sonne stecken. Fertig ist das Sommer-Feeling.



Kommentare:

  1. Das Shirt sieht super aus und die Frisur ist großartig! Bekommst du das alleine hin? Respekt :)
    LG Anna von handmade by haupine

    AntwortenLöschen
  2. Wow richtig tolle Idee mit dem Apfel. Daumen hoch, tolles Ergebnis

    AntwortenLöschen
  3. Oh wie cool!! tolle Idee!! Werde ich auch mal ausprobieren :)

    AntwortenLöschen

Keine Scheu, wir freuen uns über ein ehrlich gemeintes Kommentar von euch! Lob, Kritik, Anregungen, Grüße usw. sind jederzeit willkommen. Merci.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...