Menüleiste

Montag, 11. August 2014

Strand- und Picknick-Rezepte


Kurz bevor sich der Sommer winkend und hämisch lächelnd verabschiedet, laufen wir in Sachen Sommer-Vorbereitung nochmal zu Hochtouren auf. Nachdem euch Jule, ihre liebsten Sommer-Kinos vorgestellt hat, warte ich nochmal mit meinen liebsten Picknick-Rezepten auf - egal ob am Strand oder auf der Wiese. Ich gehöre zu der Sorte Menschen, bei denen das Wort Ausflug zu einer gut einstudierten Reihe an hoch euphorischen Handlungen führt. Nachdem mindestens drei Bücher und nochmal so viele Zeitungen in den Rucksack gewandert sind, eine weiterer Stapel samt Drachen, Frisbee, Speedminton Set und diversen Bällen gebildet wurde, der den Bereich "Spielen" abdeckt, führt der nächste Weg direkt in die Küche (ja, vermeintliche Essentials wie der Bikini oder das Handtuch gerieten schon das ein oder andere Mal in Vergessenheit). Ich liebe es, die Strand- oder Picknickdecke in ein Buffet zu verwandeln und so landen zahlreiche verschiedene Schmankerl in der Kühltasche. Welche Klassiker sich darunter gemischt haben und sich besonders für einen Ausflug eignen, seht ihr im Folgenden. 


Humus! Humus ist je nach Zubereitung sehr würzig, die Gemüse-Sticks sorgen für die nötige Frische und ersetzen den Löffel. Einfach in alter Nacho-Dip-Manier dippen und sich dabei zumindest für die Zeit im Bikini das Couch-Potato-Image ablegen. Einfach in einem Mixer eine Dose Kichererbsen, 3 Esslöffel Olivenöl, eine ausgepresste Zitrone, eine Knoblauchzehe, Salz und Pfeffer zu einem Brei verarbeiten und je nach bevorzugter Konsistenz mit Wasser oder Öl verdünnen.


Für die süße Komponente auf dem Buffet  im Grünen sorgt bei mir ein Obstsalat. Diesen hier mag ich besonders gern, weil er ausschließlich aus tollen Sachen besteht und den Banane-Apfel-Birne-Klassiker mal außer Acht lässt: Brombeeren, Marillen, Walnüssen (alternativ auch kurz angerösteten Mandeln) und Rosmarin-Honig. Für den Rosmarin-Honig legt ihr einfach etwas zwei Stunden vorher ein paar Rosmarin-Nadeln in Honig ein. Am besten füllt ihr das Ganze in einem kleinen Glas ab und bis ihr am Strand seid, hat der Honig einen leicht herben Geschmack angenommen, der nicht aufdringlich ist.



Auf keinen Fall fehlen darf außerdem ein einfacher Tomate-Mozzarella-Salat. Mit ein paar frischen Basilikumblättern garniert darf auch dieser "Gang" in die Strandtasche wandern.


Statt zur unliebsamen Schulstulle greife ich außerdem gern zu diesen fancy Wraps, die aus Frischkäse, Avocado, Röstzwiebeln, Rucola und Kresse bestehen. Die Avocado sollte noch nicht zu reif sehen, sonst wird zusammen mit dem Frischkäse eher zu einem eigenartigen Gematsche. Das ist mir zumindest zuletzt passiert, büßt aber dennoch nichts an Geschmack ein. Ganz gesund sind die Snacks ganz nebenbei auch noch, sodass ihr auch nach der Mahlzeit als grazile Strandnixen durchs Wasser huschen, herumschlendern (nicht posen), jedes Buch in bequemer Haltung (an-)lesen und wirklich jedes Spiel-Accessoires gestärkt und fit wie ihr seid mindestens einmal ausprobieren könnt. Und was wandert bei euch gewöhnlich in den Picknick-Korb?  



1 Kommentar:

  1. Das sieht ja lecker aus!! bekommt man gleich hunger;)

    Liebste Grüße Hanni
    www.maybeperfekt.blogspot.de würd mich freun wenn du mal bei mir vorbei schaust ♥♥♥

    AntwortenLöschen

Keine Scheu, wir freuen uns über ein ehrlich gemeintes Kommentar von euch! Lob, Kritik, Anregungen, Grüße usw. sind jederzeit willkommen. Merci.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...