Menüleiste

Dienstag, 9. September 2014

Blumentopf aus Beton


Ich hatte euch ja bereits damit gedroht, gleich einen ganzen 5-Kilo-Sack Beton anzuschaffen. Es zahlt sich aus Leute, ich sag's euch. Mittlerweile habe ich nämlich auch festgestellt, dass es sich bei Beton um eines der wenigen DIY-Projekte handelt, die auch in Pärchen-Haushalten auf beiden Seiten auf Gefallen stoßen und das kommt nun wirklich nicht sehr oft vor. Das einzige Manko: Beton ist natürlich nicht wasserdicht. Deshalb eignet sich der Blumentopf weniger für Pflänzchen, die es gern richtig nass mögen. Kakteen und diverse Sukkulenten machen dagegen ein ganz gute Figur in dem grauen Klotz.



Außerdem ist in diesem Zuge auch noch ein Untersetzer entstanden, den man alternativ, ja nach dekorativer Gestaltung, auch zu Dekorationszwecken einsetzen kann. Eigentlich wusste ich nur nicht wohin mit dem restlichen flüssigen Beton und so goss ich ihn ohne viel nachzudenken in eine Silikon-Springform. Trocknen lassen, mit Malerkrepp abkleben, etwas Farbe drauf und fertig!


Bei meinem zweiten Streich mit Beton (den ersten findet ihr hier) habe ich zwei alte einfache Plastik-Übertöpfe in zwei unterschiedlichen Größen als Giesformen benutzt; diese einfachen Töpfe, die ihr eh zu jedem neu gekauften Pflänzchen dazubekommt. Da die Übertöpfe in der Regel unten Löcher haben, habe ich sie ziemlich pragmatisch mit Paketklebeband zugeklebt. Den kleinen Topf in den größeren Stellen, den Zwischenraum mit der grauen Masse auffüllen und warten. Ist der Beton nach etwa 24 Stunden einigermaßen getrocknet, könnt ihr das Plastik einfach ganz zerstörerisch abbrechen. Das hat bei mir auch ganz einfach geklappt ohne die Töpfe vorher mit Öl zu bestreichen. Wenn ihr diesbezüglich aber Bedenken habt, greift sicherheitshalber zum Öl. Wer die etwas von Luftlöchern durchzogene Optik nicht mag, muss beim Befüllen schon sorgsamer umgehen und immer wieder mal mit einem Holzstab unter die Masse heben. Ich mag diese Optik allerdings sehr gern und habe so am Ende nur noch mit Sandpapier die Kanten etwas begradigt.




Kommentare:

  1. Ohne spaß ne.. warum postet du eig. noch sachen, wenn es sowieso keiner liked und kommentiert (außer mir jetzt)
    anonymouse

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Damit wir beide Pretty Little Liars spielen können, A.!

      Löschen
  2. Anonym schreibts sichs doch die besten Kommentare ;) Schöne Fotos, danke für die Ideen. ICH freu mich, da ich selber gerade für Papas Geburtstag eine Betondeko plane. Welche Farbe hast du fürs bemalen genommen, einfache Wandfarbe oder Acryl oder ???? Sind die Silikonformen danach noch benutzbar oder wirklich nur fürs gießen gedacht?

    Liebe Grüße aus Österreich
    Manuela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es geht sowohl Acryl-Farbe als auch Farb-Sprays. Ich finde mit Sprays (gibt es ja überall im Baumarkt) wird es am saubersten. Bei der Acryl-Farbe sieht man zumindest bei mir die Pinselstriche, was ja auch schön aussehen kann. Je nachdem, ob man das mag. Und ja, die Silikonformen gehen überraschend einfach wieder sauber, wenn man sie etwas mit Öl bestreicht und sie direkt danach auswäscht! Ich kann meine weiterhin zum Backen benutzen. Ist gar kein Problem.

      Viel Erfolg beim Basteln des Geschenks. Was wirst du denn für eine Form machen?

      Liebe Grüße!

      Löschen
    2. Super danke für die Infos :)
      ich freu mich echt schon drauf, auch wenn man bei uns nur 25 kg Säcke kriegen kann. Ich dachte auch an kleine Kerzenhalter als Gastgeschenke für die Eingeladenen und als Deko hoffe ich noch das ich irgendwelche Werkzeugformen finde, das wäre für meinen Papa genau das richtige :) Und ich finde ja die einfache runde Platte die du da gemacht hast super schön! Die wirds auf alle Fälle. Und Beton wird ja genug da sein ;)
      Danke für die Anregungen!!!
      LG
      Manuela

      Löschen
  3. Hey, dass mit dem Blumentöpfen hab ich schon gekannt,
    aber mich würde auch mal interessieren, ob die Silikonformen danach noch nutzbar sind?
    Ich mag die DIY, auch wenn mir manche schon bekannt sind - aber jeder machts auf seine eigene Weise, da gibts immer was zu kucken :)

    LG,
    Mieze

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es geht tatsächlich ohne Probleme aus der Silkonform raus, wenn du sie vorher ganz leicht mit Speiseöl bestreichst. Ich habe das allerdings vergessen und hatte trotzdem überhaupt kein Problem. Einfach direkt danach abwaschen und du kannst die Silikonformen auch wieder zum Backen benutzen. Beim zweiten Mal war ich zu optimistisch und wollte sie erst einen Tag später abwaschen. Das war dann schon schwieriger aber auch noch möglich!

      Viel Erfolg. Und wenn du noch Links zu anderen schönen Projekten mit Beton hast, würden wir uns über diese Inspiration auch freuen.

      Viele Grüße!

      Löschen
  4. Die Blumentöpfe und der Teller- HAMMER! Ich mach das auf jeden Fall nach, nein ich muss das nach betonieren! Ich liebe Betongrau und dazu ein frisches Metall-Kupfer als Anstrich. Es wird ein Fest!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. "Das wird ein Fest" trifft es genau! Diese Woche kommen auch nochmal Beton-Ideen mit Kupferelementen. Vielleicht ist das ja auf was für dich. Ich merke nämlich schon, der Kupfer-Wahn hat dich auch erwischt :) Dann sind wir ja schon mal zu zweit :D

      Löschen

Keine Scheu, wir freuen uns über ein ehrlich gemeintes Kommentar von euch! Lob, Kritik, Anregungen, Grüße usw. sind jederzeit willkommen. Merci.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...