Menüleiste

Dienstag, 21. Oktober 2014

Ein leckerer Besuch bei Mintastique




Schon das ein oder andere Mal konnte man hier oder via Instagram etwas zu meiner Begeisterung für die Cupcakes von Mintastique lesen. Es lässt sich nicht wirklich drum herum reden. Die kleinen Kalorienbomben sind das Beste, was ich in Sachen Cupcake bislang in Leipzig gefunden habe. Hinzu kommt, dass man sich in die Zauberin der kleinen Kunstwerke, liebevoll MAMA genannt, einfach nur verlieben kann. Da erinnere ich mich noch genau als wir vor circa 2 Jahren das erste Mal den kleinen Laden in der Straße des 17. Juni betraten, ganz fasziniert von den Leckereien waren und sie uns voller Begeisterung und Hingabe die Zutaten jedes einzelnen Cupcakes verriet. Und diese Zutaten sind handverlesen und frei von Zusatzstoffen. Dementsprechend hat so ein Cupcake auch seinen Preis. Aber ich verspreche euch, er ist jeden Cent wert.

Diese Cupcake-Mania greift ja irgendwie auch in den Haushalten ein wenig um sich und als alte DIY-Fans sollten wir diesem nicht nachstehen. Wie gut, dass das Team von Mintastique auch Dekorations-Kurse für Cupcakes anbietet. Ich hatte das Glück an einem dieser Kurse teilzunehmen. Ab einer Anzahl von 10 Personen können diese gebucht werden und werden mittlerweile von vielen Leipzigern als Alternative für Firmenveranstaltungen oder sogar Junggesellenabschiede gebucht. Und wenn ihr keine große Truppe zusammen stellen könnt, meldet euch doch einfach für einen der offenen Termine an. Diese finden meistens an einem Samstag von 13:30 bis 15:00 Uhr statt und kosten für jeden Teilnehmer 24,90 €. Pssssst der nächste Termin ist übrigens der 9. November. Meldet euch gern unter hallo@mintastique.de an.
Und was erwartet die Teilnehmer? Das konnte ich selbst in Erfahrung bringen. Neben Infos und Tipps zu den verwendeten Produkten, erhalten die Cupcake-Suchtis eine Einführung in die hohe Kunst der Dekoration mit Frischkäse-Creme, Streuseln & Co. Und dann geht's endlich los. Zwei Cupcakes für jeden, die nach Lust und Laune verziert werden dürfen. Bei mir kam sogar dieses witziges Schweinchen heraus, das ich, zugegebenermaßen, ohne Anleitung nicht hinbekommen hätte.

Fazit: Ich habe in jedem Fall einen tollen Nachmittag verbracht, lecker genascht und ein paar schöne Objekte zum Angeben mit nach Hause genommen. Außerdem habe ich jetzt richtig Lust, in der aufkommenden Weihnachtszeit mal wieder richtig zu dekorieren und nicht nur tonnenweise Plätzchen zu backen, dann alles auf ein Blech zu packen und mit den Schokospritzern darüber zu fahren.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Keine Scheu, wir freuen uns über ein ehrlich gemeintes Kommentar von euch! Lob, Kritik, Anregungen, Grüße usw. sind jederzeit willkommen. Merci.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...