Menüleiste

Dienstag, 10. März 2015

Die DIY #machwas Challenge


#machwas – was für eine Aufforderung. Unter diesem Slogan fordert derzeit der frechverlag mit seiner neuen App auf, Teil der Bewegung gegen Langeweile zu sein. Konkret geht es dabei um den Austausch von DIY-Ideen und –Anleitungen. Die Kreativen Bastler treffen sich hier quasi virtuell zum Austausch ihrer derzeitigen Projekte und jeder Interessierte kann sich reichlich Inspiration holen. Und damit wir auch gleich einmal loslegen konnten, hat uns der frechverlag so einen kleinen Bastlerkoffer geschickt. Wir fühlten uns herausgefordert die #machwas-Challenge anzutreten.




Was wir fanden, war Sprühfarbe, Sprühkreide, Seile und reichlich Wolle. Gar nicht so einfach, so auf „Zwang“ ein kleines Projekt zu starten, denn meistens sehen wir ja irgendwo eine Idee und gehen dann auf die Suche nach dem Material. Zugegebenermaßen waren die Neonfarben der Wolle auch nicht ganz so mein Fall, weshalb das Schmuck-Basteln schon mal ausfiel. Dann fiel mit aber ein, dass Sophie ja mal diesen tollen Pom-Pom-Teppich gebastelt hatte. Und da Ostern ja vor der Tür steht, würde sich das doch eigentlich auch gut für einen etwas anderen Osterkranz eignen. Gesagt, getan und so legte ich los mit dem Pom-Pom machen. Ich gebe zu, das war ziemlich viel Arbeit und ich empfehle es abends nebenbei vor dem TV anzugehen. Das Gute ist – es kriegt wirklich jeder hin.

Als Grundlage für den Ring habe ich dann einfach einen Styropor-Ring aus dem Bastelladen geholt. Um den grellen Farben noch etwas entgegen zu setzen, kamen dann auch noch ein paar mintgrüne Pom-Poms hinzu. Habt ihr vielleicht noch Ideen, was man aus dem Rest der Kiste kreieren könnte? 






1 Kommentar:

  1. Hübscher Kranz!

    Die #machwas-Aktion ist echt super!

    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen

Keine Scheu, wir freuen uns über ein ehrlich gemeintes Kommentar von euch! Lob, Kritik, Anregungen, Grüße usw. sind jederzeit willkommen. Merci.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...