Menüleiste

Sonntag, 29. März 2015

Wochenrückblick a.k.a Märzhighlights

Wir schulden euch mal wieder ein paar kleine Einblicke. Gut, dass es Instagram gibt. So können wir hier und da mit #vidanullvier Tageseindrücke sammeln und hoffen, sie gefallen euch hier und da. Nun steht ja kommende Woche das Osterwochenende an. Gerade suchen wir noch nach Schlecht-Wetter-Varianten für die Familienausflüge. Habt ihr Ideen?



Sophie, Hamburg/ Holland // Fürhlingsbeginn und Osterzeit ohne Basteln. Das wird es bei Sophie sicher nicht geben. So ging es erstmal raus in den Wald zum Moos sammeln. Ja, die Städter kaufen diesen in der Dekoabteilung bei Depot, haha.

Ja, Holland, das habt ihr richtig gelesen. Sophie treibt sich derzeit bei den Orange-Verrückten mit der stylischen Königin rum und das aus beruflichen Gründen. Da ist es schon ganz nett, wenn es im Hotel ein Upgrade zur Suite gibt. Das große Event des Monats hatte ja sogar einen Hashtag. #SoFi war am Start und #Sophie auch. Und ihr? Hoffentlich ordentlich mit Brille! Entdeckt: Kostümideen für Pete. Ähm, ja. Haha Sophie hatte ihren Spaß beim Gedanken daran. Kennt ihr das Mehl in Altona, Hamburg? Die Bestellzettel inklusive Überraschungsspitzen sind ja wohl mal einmalig.


Jule, Leipzig / Paris // Mein absolutes Highlight in diesem Monat war natürlich der Besuch von Paris zusammen mit meiner Mutti. Das war unser erste Mal in dieser Wahnsinnsstadt und ich kann den Reisezeitraum März absolut empfehlen. Klar, es ist schon noch ein wenig frisch, aber dafür stehen an den üblichen Sehenswürdigkeiten noch nicht die Massen an Menschen und die Wartezeiten sind sehr kurz. Im Vorab hatte ich sehr viel schlechtes zum Essen in Paris gehört. Das können wir so gar nicht bestätigen. Unsere Wege führten und von einer Patisserie zur nächsten und zwischen belegten Baguettes, Macarons, Törtchen und Käse jeder Art ließen wir es uns kulinarisch richtig gut gehen. Vor allem im Viertel Montmatre gab es immer etwas leckeres zu entdecken. Unser Ausblick aus dem via Airbnb gebuchten Zimmerchen konnte sich auch sehen lassen. Ein wirklich gelungener Tripp.

Ziemlich gelacht habe ich, als die Prinzessinnen-Anzeige in meinem Facebook-Newsfeed auftauchte. Wäre ich noch Student, würde ich mir das ernsthaft überlegen. In meiner Vorstellung ist das doch ein mega Nebenjob.

Und zu guter letzt haben wir mal wieder versucht, einen Geburtstagskuchen mit Fondant zu verschönern. Das gibt es übrigens in vielen Farben bei Xenos. Es sieht wirklich immer cool aus. Der Geschmack ist nur für die meisten Leute eher gewöhnungsbedürftig. Im Grunde handelt es sich ja um nichts als Zucker.

Dann wünschen wir euch mal eine schöne Woche. Der ein oder andere hat ja vielleicht sogar Urlaub in Verbindung mit den Feiertagen. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Keine Scheu, wir freuen uns über ein ehrlich gemeintes Kommentar von euch! Lob, Kritik, Anregungen, Grüße usw. sind jederzeit willkommen. Merci.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...