Menüleiste

Mittwoch, 8. April 2015

ebay Kleinanzeigen - warum, wieso, weshalb


Also manchmal würde ich mich schon gern als die ebay-Kleinanzeigen-Königin bezeichnen. Das grenzt natürlich so ein wenig an der absoluten Selbstüberschätzung und unbegrenztem Hochmut. Aber da wir dort schon so einige gute Stücke, vor allem in Sachen Wohnen, geschossen haben, wollte ich meine Gedanken dazu gern einmal teilen. Wenn ihr euch einmal ein wenig mit ebay Kleinanzeigen beschäftigt, werdet ihr zwei Sachen schnell merken: 1. Die Auswahl ist meist riesig inklusive sehr viel Schrott. 2. Es ist eben nicht nur aussortierter Müll dabei, sondern auch wirklich tolle, hochwertige Sachen zu fairen Preisen.
Wie kommt gerade Letzteres? Ich glaube, es liegt vor allem daran, dass in Städten permanent Haushalte zusammengelegt werden, d.h. alles ist doppelt und muss dann häufig mit möglichst wenig Aufwand auf die Hälfte reduziert werden. Das hat dann oft nix mit schlechter Qualität zu tun. Für welche Themen würde ich euch nun also empfehlen erstmal bei ebay Kleinanzeigen zu schauen, bevor es zum Händler geht:

Waschmaschinen & Co.: Ich selbst lege keinen großen Wert darauf, das Neueste vom Neusten im Waschkeller stehen zu haben. Bei großen Geräten, wie Waschmaschinen könnt ihr echt Glück haben. Hier würde ich im Beschreibungstext immer schauen, ob von einer Haushaltsauflösung oder –zusammenlegung gesprochen wird. Dann ist die Wahrscheinlichkeit sehr groß, dass einfach eine WaMa zu viel da war und dies kein Zeichen dafür ist, dass sie nicht gut funktioniert.

IKEA-Möbel: Gerade die Klassiker des Ikea-Repertoires finden sich sehr häufig bei ebay Kleinanzeigen wieder und werden auch noch genauso betitelt. Die Eingabe der offiziellen Bezeichnung der Serie z.B. Hemnes in das Suchfeld reicht schon und sofort erhält man einen Überblick. Klar, da gehört dann Glück dazu, aber wenn ich weiß, was ich will, würde ich hier immer zuerst schauen, da sich wirklich Geld sparen lässt.

Den klassischen Holz-Apothekerschrank haben wir damals sogar zu einem Sofa beim Kauf über ebay dazu geschenkt bekommen. Weiß angestrichen steht er seit 4 Jahren nun schon in der Wohnung.  

Vintage/ Retro und wie es nicht noch genannt wird: Ja, das ist wahrscheinlich die schwierigste Angelegenheit, welche vor allem Geduld erfordert und auch einiges an Zeitaufwand, denn es gilt zu beobachten. Da alles in Richtung Vintage und Retro derzeit so wahnsinnig beliebt ist, muss man wirklich schnell sein. Also mit überlegen ist da nicht viel und ehrlich gesagt sehe ich das so: Verkaufen kann ich es immer wieder. Erstmal haben. Gerade wenn man in Leipzig oder Berlin oder einigen anderen Großstädten schaut, wissen die Verkäufer hier häufig ganz genau, wie beliebt diese Ware ist und setzen die Preise entsprechend hoch an. Da kann ich euch nur empfehlen, die Suche auf das Umland und kleinere Orte auszuweiten. Hier werden häufig noch Altbestände der Omas oder Inhalte von Garagen angeboten und das zu Preisen, die wirklich ok sind. So habe ich z.B. zahlreiche Retro-Stühle für maximal 25 € das Stück erstanden. Und diese sind noch tadellos.




Kaputtes/ Gebrauchtes zum Aufarbeiten: Das ist natürlich die Königsklasse und kommt wahrscheinlich nur für die wenigsten von euch in Frage. Es soll aber erwähnt werden, da wir hier auch schon einmal zugeschlagen haben. Ich habe das Glück von zahlreichen handwerklich begabten Männern umgeben zu sein und da wir unbedingt ein altes Küchenbuffet für das Wohnzimmer haben wollten, jedoch für eine restaurierte Variante nicht das Geld hatten oder eben ausgeben wollten, mussten wir selbst mit Schleifgerät und Pinsel ran. Ich rede so schön von wir. Dies hier war tatsächlich das Werk meines Freundes, der das alte Buffet geduldig aufbereitet hat. Bezahlt haben wir dafür übrigens 50 €. Es kamen noch ein wenig Kosten für Farbe und Co. dazu, für das Ergebnis war es aber wirklich eine verhältnismäßig geringe Investition.

Am Ende bleibt zu sagen: klar, es ist ein Privatverkauf und es gibt absolut keine Garantie, weshalb der Kauf von technischen Geräten immer mit einem Risiko verbunden ist. Ich persönlich habe damit jedoch noch keine negativen Erfahrungen gemacht. Gerade bei den Möbeln bin ich wahnsinnig dankbar, dass es diese Möglichkeit gibt, denn viele meiner Lieblingsstücke ständen wohl nicht in meiner Wohnung, weil sie entweder zu teuer gewesen wären oder ich sie nie gefunden hätte. Das war mir den Zeitaufwand und einen gewissen Anfahrtsweg auf jeden Fall wert.



Kommentare:

  1. oh, ich kann dich so verstehen und kann jeden punkt nur unterschreiben. ich habe auch schon viele, viele tolle stücke über ebay kleinanzeigen erstanden :) gerade in letzter zeit wieder sehr viel für die neue wohnung. neulich haben wir auch zu einem kleinen chippendale tischchen einen wunderschönen ovalen spiegel geschenkt bekommen. das apotherschränkchen ist ja wirklich der hammer, mein freund wünscht sich so eines schon sehr lange!!
    aufgearbeitet hab ich auch schon etliche dinge, das macht mega spaß und man kann so auch aus scheinbar "hässlichen" gegenständen und möbeln noch was richtig tolles rausholen :)
    liebste grüße,
    maze

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe einen Großteil meiner Thomas Sabo Kollektion dort erstanden. Ich empfand den Schmuck zum Neupreis bei einigen Charms als... naja... nicht immer gerechtfertigt. Die habe ich mir dann geschnappt, als viele ihre Sammlungen aufgelöst haben.

    AntwortenLöschen
  3. Toller Artikel, ich kann dir in allen Punkten zustimmen. Auch als Verkäuferin, habe ich stets gute Erfahrungen gemacht und viele glückliche Gesichter gesehen. Vieles habe ich auch einfach verschenkt, dass hat den Vorteil es nicht selbst irgendwo hinschaffen zu müssen und es bekommen Menschen, die es wirklich brauchen. :)

    AntwortenLöschen

Keine Scheu, wir freuen uns über ein ehrlich gemeintes Kommentar von euch! Lob, Kritik, Anregungen, Grüße usw. sind jederzeit willkommen. Merci.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...