Menüleiste

Freitag, 15. Juli 2016

Leipziger Sommerbühne ...

... und davon, wie ich sie nur verpassen konnte. 

Ärgerlich ist es, wenn man in einer Stadt lebt, die so viel zu bieten hat und man irgendwie doch nicht dazu kommt, das einfach einmal zu genießen. Vielleicht liegt es daran, dass die EM in den vergangenen Wochen meine ganze Aufmerksamkeit gefordert hat und man durch die späten Spiele doch hier und da ein wenig müde war.Wobei, ich sollte mich nicht beschweren. Lange Abende mit Freunden, reichlich Getränken und leckerem Essen sind jetzt nicht so schlechte Gründe für einen dicken, müden Kopf am nächsten Morgen.

Aber jedes Mal, wenn ich dann in den vergangen 2 Wochen bei Facebook eine Zusammenfassung der Veranstaltung des Vortages auf der Sommerbühne las, ärgerte ich mich wieder, dass ich mich nicht aufraffen konnte, einfach einmal vorbei zu schauen. Shame on me! Morgen bin ich dann zu einem runden Geburtstag eingeladen, auf welchen ich mich schon laaaaaange freue. Die Freundin der Freundinnen wird schließlich nur ein Mal 30. Und so hatte ich mir eigentlich fest vorgenommen, am Montag den letzten Termin der Sommerbühne mit der wunderbaren MIU wahrzunehmen und dann - dödö - muss das Konzert leider abgesagt werden. Das Karma schlägt zurück kann man da wohl nur sagen und so appeliere ich an euch:

Schwingt euch morgen aufs Rad und genießt einen schönen Sommerabend in einer grandiosen Kulisse mit Music With Friends inkl. The Micronaut und Blondage! Es sind wohl noch Tickets erhältlich.


Quelle: Homepage Arena am Panometer
 

Das ist schon echt eine geile Location. Das kann man einfach nicht anders umschreiben. Nun habe ich mir vorgenommen, das Sommerkino an der Rennbahn einmal zu testen. Das Programm hält ja den ein oder anderen Klassiker bereit. Da kommt man um das Schmunzeln nicht herum beim Stöbbern. Wart ihr schon da und könnt berichten?

Und wie ist das nun hier so, mit diesem Blog? Unser Beziehungsstatus: Es ist kompliziert. Naja, eigentlich ist es ganz einfach: die Liebe ist groß und der Wille da. Nur mit der Umsetzung ist das so eine Sache. Job, Hobby, Verpflichtungen, Freunde, fehlende Kreativität ... das alles hat mich in den vergangenen Wochen irgendwie gelähmt. Habe ich überhaupt noch etwas Interessantes zu erzählen? Vielleicht liegt es auch daran, dass mich viele andere Blogs, die ich einst mochte, mittlerweile langweilen. Vielleicht liegt das aber an mir und nicht an den Blogs. Wer weiß das schon. Fakt ist, dass ich nach wie vor sehr gern Empfehlungen anderer Blogger wahrnehme. Vor allem von denen aus Leipzig, weil sie mir Lokale, Shops & Co. in meiner unmittelbaren Umgebung quasi auf dem Silbertablett servieren. Dafür bin ich dankbar und sende ein großes HIGH FIVE an sie heraus. Ich will versuchen, auch diese Liebe zu vida*nullvier, zu unserem Baby, was aus der Liebe zum neuen Leben in einer neuen Stadt damals vor fast 5 Jahren entstanden ist, wieder aufleben zu lassen. Das wird womöglich in einer Findungsphase münden, denn worüber will ich denn eigentlich noch berichten?! Wir werden sehen. Und ich würde mich freuen, wenn ihr dabei seid.

Eure Jule. 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Keine Scheu, wir freuen uns über ein ehrlich gemeintes Kommentar von euch! Lob, Kritik, Anregungen, Grüße usw. sind jederzeit willkommen. Merci.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...