Menüleiste

Dienstag, 1. November 2016

Goldene Henne 2016 – so ein goldener Vogel!?

So, ich melde mich dann auch mal wieder in der Zivilation. Na gut, unter Menschen war ich schon, aber ziemlich weit weg und ziemlich im Urlaub. Entschuldigt also bitte die Abstinenz. Dafür gibt es aber bald mal einen kleinen Reisebericht aus dem schönen Costa Rica. So, ich hatte aber nun erstmal den Besuch der Goldenen Henne angekündigt. Nicht von mir, sondern von meinen zwei reizenden Gastbloggerinnen Sassi & Sophie ...

Wir hatten die ehrenvolle Aufgabe unsere Jule bei der goldenen Henne, dem größten Deutschen Publikumspreis, veranstaltet von der «Super Illu», dem MDR und dem rbb, zu vertreten. Das durften wir uns natürlich nicht entgehen lassen! Einmal Promi-Luft schnuppern, denn erwartet wurden Stars wie Matthias Schweighöfer, Helene Fischer, Revolverheld oder Star-Geiger David Garrett. Mit der «Goldenen Henne» werden Stars und Sternchen aus den Bereichen Sport, Musik und Fernsehen sowie Persönlichkeiten aus Politik und Gesellschaft ausgezeichnet. Könnte als ganz nett werden, sollte der gemeine Normalo meinen. Aber fangen wir erst einmal von ganz vorne an!

Während Jule in Costa Rica Vulkane bestieg, Kaffee-Bohnen erntete und sich auf Moskito-Jagd begab (Jule: sie jagden wohl eher mich), waren wir schon zwei Wochen vor dem Event mit den ersten Vorbereitungen beschäftigt. Und eine Frage erschien besonders wichtig: Was ziehen wir an? Das lange Kleid, das wir noch zur letzten Sommer-Hochzeit getragen haben? Das altbewährte kleine Schwarze oder doch die Zwischenlösung – das Cocktail-Kleid? Keine einfache Entscheidung. Schließlich wollten wir weder over- noch underdressed daher kommen. Wir entschieden uns beide für das kleine Schwarze, wobei wir uns auf dem Weg zur Messehalle plötzlich nicht mehr so sicher waren, ob das wirklich die richtige Wahl war. Das steigerte nur noch unsere eh schon viel zu große Aufregung. Wen treffen wir? Wie nah kommen wir den Stars? Wie läuft das so auf einem roten Teppich und wie verrückt ist eigentlich ein VIP-Ticket?!?!



Abgetrennt von den „normalen“ Gästen, kamen wir dann direkt vor der Messehalle an. Schon im Auto hörte man die Rufe der Fotografen und Fans. Denn wer stand da, umgeben von einem Blitzlichtgewitter? Barbara Schöneberger! So nah und doch eine ganz andere Welt. Fühlte sich ziemlich unwirklich an, mal auf der anderen Seite zu stehen. Direkt neben denen, die wir sonst nur aus dem Fernsehen und Zeitschriften kennen. Noch leicht überfordert von der neuen Situation, schlichen wir am Einlasspersonal vorbei und standen direkt vor der Anmeldung. „Ihre Einladung und Personalausweis bitte.“ Na klar, uns erkennt ja auch niemand, aber müssen das auch die Promis machen? Die Fragen beantworteten wir uns spätestens, als Matthias Schweighöfer direkt neben uns seine Karte zückte und uns freundlich, mit ironischem Lächeln, einen „Guten Abend“ wünschte. (J: Wie gern hätte ich eure Gesichter in dem Moment gesehen!) Ok, jetzt waren wir wirklich angekommen. Wahnsinn! Nächste Station: Roter Teppich.

Am roten Teppich angekommen, staute es sich. Unendlich viele Fotografen, die alle unterschiedliche Namen riefen, überall Kameras, riesige Scheinwerfer und Reporter wo das Auge hinsah. Selbst das Selfie vor der Sponsoren-Wand war aufgrund des Ansturms nur schwer umsetzbar. An uns hatte natürlich nicht wirklich jemand Interesse. Wie heißt es doch so schön? Dabei sein ist alles! Vermeintlich unauffällig schlängelten wir uns also durch die prominente Masse. Wer weiß, welche Kamera uns doch noch erwischt hat (Zwinker, Zwinker). Auf die Aufregung mussten wir erst einmal einen Sekt trinken.


Gemeinsam mit den Nominierten nahmen wir dann unsere Plätze ein. Wohlgemerkt im VIP-Bereich, zwar letzte Reihe aber egal – hauptsache VIP und nur wenige Reihen von Helene Fischer & Co entfernt. Vorab sei gesagt, bei einer solchen Gala braucht man Sitzfleisch! Aber das ist ja auch verständlich, neben den frisch gekürten Preisträgern, muss natürlich auch den Laudatoren sowie den Liveacts Raum geboten werden. Apropros live: bei der Gala handelt es sich tatsächlich um eine komplette Liveshow und das lange Sitzen hat sich gelohnt. Die Preisverleihung war vollgepackt mit lustigen Laudationen, wie die von Matze Knop an Barbara Schöneberger, die in der Kategorie Entertainment mit einer Henne belohnt wurde, oder die Dankesrede von Matthias Schweighöfer und Florian David Fitz, die sich eine goldene Henne für die Kategorie Schauspiel teilen durften. Aber auch herzliche und emotionale Ansprachen, wie die von Glasperlenspiel an Helene Fischer, die in der Kategorie Musik mit der siebten Henne ausgezeichnet wurde. (J: You go, girl!) Besonders gut haben uns die Musik-Acts gefallen. Von Revolverheld, Wincent Weiß, über David Garrett bis hin zu Howard Carpendale, war für jeden Musikgeschmack etwas passendes dabei. Den krönenden Abschluss bildete jedoch die Preisverleihung an Komiker und Theater-Intendant Dieter Hallervorden, der für sein Lebenswerk mit der Henne und vom Publikum mit Standing Ovation geehrt wurde. Ein abgerundeter Ausklang.


Nach der offiziellen Preisverleihung ging es dann zur After-Show-Party, die wir uns natürlich nicht haben nehmen lassen. Mit leckerem Essen, Eisvodka-Mule, guter Musik und lustigen Bekanntschaften auf der Tanzfläche haben wir den Abend dann noch bis !4 Uhr! morgens ausklingen lassen.

Unser Fazit: Promi-Luft schnuppern war richtig spannend. So nah kommt man den Stars aus den unterschiedlichen Branchen unserer Meinung nach nur sehr selten. Als stille Beobachter war es für uns ein rundum gelungener Abend. Unsere Erkenntnis ist allerdings, dass wir mit den prominenten Gästen nicht tauschen wollen – unser normales und vor allem unbeobachtetes Leben reicht vollkommen aus!


*** Vielen Dank an Netto Markendiscount für die Einladung zu dieser tollen Veranstaltung! ***

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Keine Scheu, wir freuen uns über ein ehrlich gemeintes Kommentar von euch! Lob, Kritik, Anregungen, Grüße usw. sind jederzeit willkommen. Merci.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...