Menüleiste

Donnerstag, 15. Juni 2017

Life Lately


Bevor ich mich am Wochenende mal mit dem Sommer Kit von supercraft beschäftige und euch dann gern davon berichte, wird es mal wieder Zeit für ein mini kleines Life Lately. Und huch, da hat sich nochmal ein Bild vom schönen Mallorca mit eingeschlichen. Hm, sehnlichst wünsche ich mich wieder dahin. Da, wo die Welt noch in Ordnung war, unter anderem auch, weil sich jemand anderes um die Planung der Reisegruppe gekümmert hat. Derzeit stehe ich nämlich vor der Herausforderung, dass wir alle Urlaubspläne über den Haufen geworfen haben, nun nur noch wirklich eine Woche wegfahren könnten und ich als alter Individualtourist natürlich an die coolen Spots kaum noch herankomme. Hm, so wird derzeit airbnb rauf und runter gewälzt und jeden Tag habe ich ein neues Ziel. Einmal ist es Kreta, dann denke ich, Deutschland ist auch mal schön und dann erinnere ich mich aber wieder an mein Schlecht-Wetter-Karma, was für Urlaub in Deutschland ja immer so eine Geht-So-Voraussetzung ist. Habt ihr noch einen Tipp?

Nun ja, erstmal wurden diese Luxusproblemchen aber für ein paar Tage zur Seite geschoben. Es ging nach Berlin! Genauer gesagt zum Turnfest. In diesem Rahmen findet alle 4 Jahre der DeutschlandCup unserer Wettkampfkategorie Dance statt und so machten wir uns wiedermal eine schöne Woche voller Klassenzimmer-Schlaflager-Romantik, Turn-Superstars, die wenigstens alle 4 Jahre mal wie Rockstars gefeiert werden und Lachanfällen über sinnlosen Mist. Es ist schon witzig: da stehst du im Eingangsbereich des Messegeländes in Berlin, fotografierst die imposante Decke und schwelgst in Erinnerungen, wie es denn beim letzten Turnfest in Berlin so war. Heiliger, das war vor 12 Jahren. Da war ich 16. Irgendwie kommt es einem wie ein anderes Leben vor und irgendwie doch gar nicht so lang her. Hm, Spaß hatten wir damals und heute. Und ich freue mich sehr, dass das nächste Turnfest 2021 in Leipzig stattfinden wird. Richtig viele Sportler aus der ganzen Republik, nationale und internationale Turngrößen und jede Menge Entertainment kommen da auf unser schönes Hypezig zu. Ich freu mich drauf und bin gespannt, ob wir dann noch als Aktive und vielleicht sogar in der Kategorie 30+ starten werden. Was hätte mein 16-Jähriges Ich wohl davon gehalten...

Übrigens, und das ist jetzt ein wenig ein harter Sprung, war ich vor kurzem, wie es der Zufall so will (also wirklich jetzt Zufall) bei einer Veranstaltung im Syndeo und durfte dort das neue Tapas Buffet einmal ausprobieren. Dieses stellt die Küche jeden Abend für 9,90 € pro Person (All-you-can-eat) bereit und ich kann euch sagen, wer auf herzhafte Snacks, Käse, Cremes und Co steht, wird sich hier im Tapas-Himmel wieder finden. Probierts einfach mal aus.

Und dann war da in dieser Woche noch das Konzerte der Konzerte. Ein lang ersehnter Wunsch, dessen Erfüllung ich schon kaum noch für möglich gehalten hatte. Wir haben uns aufgemacht nach München, um Guns N'Roses ein Mal im Leben live spielen zu sehen. Und ich kann euch sagen, die Reise hat sich gelohnt. Wenngleich zumindest Axl sein bewegtes Leben durchaus anzusehen ist, ich das sich Behängen mit allem, was Harald Glöckners Schmuckschatulle hergab, zwar nie verstehen werde und Axl wohl das ein oder andere Mal eine kleine Kunstpause machen musste, in welcher er nicht nur öfter sein Outfit wechselte als Helene Fischer, sondern bestimmt auch erstmal eine Zufuhr Sauerstoff erhalten hat ... die alten Herren haben fast 3 Stunden lang das Olympiastadion gerockt und mein Herz mehr als erwärmt. Scheen wars.

Zu guter Letzt will ich euch noch neben dieser komischen Schnute im Hintergrund auf die coole Haarfarbe meiner Freundin Franzi aufmerksam machen. Geil sieht sie aus, die Perle oder?! Eigentlich ist das Haar sehr hell, kühl Blond. Zur Abwechslung hat sie einmal dieses Colorista von L'Oreal ausprobiert. Wahrscheinlich denkt ihr jetzt: "Na, hast du es auch schon mitbekommen?!" Ähm ja, das ist bis jetzt an mir vorbeigegangen, dass es so eine coole Version von Farbe gibt, die sich tatsächlich rauswaschen (wohl so 2-4 Wäschen) und das Haar auch nicht völlig tot aussehen lässt. Ich hab das gestern auch gleich mal mit so einem Peach-Ton ausprobiert. Ich muss mir noch eine Meinung bilden, ob das nun zu mir passen würde, war aber auf jeden Fall ein wenig zu schissig unterwegs, so dass der Effekt nicht soooo stark zu sehen ist. Spannend finde ich dieses Produkt allemal.




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Keine Scheu, wir freuen uns über ein ehrlich gemeintes Kommentar von euch! Lob, Kritik, Anregungen, Grüße usw. sind jederzeit willkommen. Merci.

LinkWithin

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...