Menüleiste

Samstag, 3. Dezember 2011

"Sophie, kommst du mal bitte ans andere Ende der Couch?"



Von dem riesigen Sofa war ja schon mal kurz die Rede, aber eigentlich kann man seine Dimensionen erst erfassen, wenn man es mal selbst "erlebt" hat. Das eigentlich witzige daran ist, dass wir das Sofa in dem Glauben gekauft haben, dass es eine völlig normale Sitzfläche hat: raufsetzen, anlehnen, Beine baumeln lassen. Pustekuchen. 


Couch von Bretz in der Ansicht bei ebay Kleinanzeigen.
Das Modell trägt den offiziellen Namen "Monster"...

Ich weiß nicht, ob es naiv war aber das Bild bei ebay Kleinanzeigen ließ die Größe auch wirklich nicht vermuten. Die Maße haben wir natürlich gar nicht erst angefragt, warum auch. Nun haben wir ein Fußballfeld von Sofa, das wir eigentlich schon wieder als extra Raum untervermieten könnten. Essen, Schlafen, Lesen, Gymnastikübungen, "Hausaufgaben" machen... alles kein Problem. Lustig wird's ab vier Personen, dann kommt man automatisch in die Verlegenheit zu stapeln. Ab fünf wird es dann ein richtiges Twister-Spiel. Wir lieben unsere Qualitäts-Monster-Couch von Bretz, bei deren Namen hätten wir zumindest schon mal ins Grübeln kommen können..

Die bewährte Kombi: Gebrauchtes noch gut erhaltenes Sofa ersteigern und dafür in neue, dekorative Kissen investieren oder sogar selbst nähen. Mit einem Kissenwechsel lässt sich so auch schnell ein kompletter Stilwechsel vollziehen. Der Wintersaison trotzen wir zunächst mit Blümchenkissen von Ikea. Chab macht sich dazu als Deko ganz gut.