Menüleiste

Mittwoch, 4. Januar 2012

Gut gerahmt ist halb eingerichtet ... oder so

Drei Mal Bilder-Mosaik und jedes erzählt seine eigene Geschichte

 Und hier die drei Wandgestaltungen im Detail:



Bilder als Riesen-Mosaik aus dem Zimmer von Jule


Bilder aus dem Zimmer von Sophie


Die Wall of Fame der WG. Das Stickbild ist ein Weihnachtsgeschenk einer lieben Freundin,
Der Kerzenhalter ein aufmerksames Einweihungsgeschenk


Ganz klar, am Ende sind es die Bilder und Fotos, die einer neu eingerichteten Wohnung den persönlichen Touch verleihen. Dabei ist der Grad von Kitsch vs. Wohlfühlatmosphäre und Coolness vs. Kühle sehr schmal. Schöne Momente und Erinnerungen versauern schnell auf irgendeinem Chip oder dem PC. Aus diesem und weiteren wohl eher ästhetischen Gründen stehen wir zur Zeit total auf nennen wir es mal Rahmen-Mosaike. Wann auch immer ein schöner Rahmen erspäht wird, der zum Stil eines Raumes passt, wird er mitgenommen. Denn Momente gab es bereits genug und die Wand bietet noch viel Platz für Erweiterungen. Dabei wird frei nach dem Motto gehandelt: Weniger mit Staubfängern dekorieren und Raufaser-Lücken füllen.

Am witzigsten ist eigentlich unsere "Wall of Fame". An die schaffen es alle Personen, zu denen jede von uns einen Bezug hat. So schafft man auch schnell in einem neutralen WG-Gemeinschaftszimmer eine "familiäre" Atmosphäre. Und was verbindet euch und eure Mitbewohner so?