Menüleiste

Mittwoch, 18. Januar 2012

Krümelmonstermuffins!








Garantiert noch besser als ein Clown zum Frühstück sind diese putzigen Krümelmonstermuffins. Nachdem ich die Teile mal auf einer Party gesehen habe, sind sie mir nicht mehr aus dem Kopf gegangen. Und gerade dann, wenn man eigentlich am allerwenigsten Zeit hat, fängt man doch irgendwie mit genau diesen Späßchen an. Also zumindest kann ich dieses Schema bei mir erkennen und deshalb habe ich auch mal eben bis in die Nacht ein paar Muffins gebacken und gebastelt sozusagen. Ganz easy peasy sind die Teile nicht aber der Effekt ist einfach umwerfend.

Als Grundrezept kann man ein ganz gewöhnliches Muffinrezept nehmen. Wichtig ist eine Muffinform (also diese Bleche) und nicht nur diese Papierförmchen, damit die Küchlein auch schön in die Höhe gehen. Deshalb auch am besten im Ofen abkühlen lassen, um Einsturzgefahr zu verhindern.Als Teig für die Muffins habe ich dieses Rezept genommen.

Sind die Muffins ausgekühlt ab damit in die weiße Schokolade (Kuvertüre) und dann direkt in die Kokusstreusel tauchen. Letztere müssen vorher natürlich noch mit gewöhnlicher Lebensmittelfarbe eingefärbt werden. Danach habe ich aus Marzipan die Augen geformt. Die Pupillen sind aus Schokotropfen. Mit dem Rest weißer Schokolade habe ich die Augen dann befestigt. Ich habe sie auch schon mit Zahnstochern gesehen aber da hätte ich zu sehr Angst, dass das am Ende jemand nicht checkt und womöglich noch dran erstickt. Zum Schluss habe ich den Muffin noch etwas eingeschnitten und einen halben American Cookie reingesteckt. Fertig ist die kleine Krümelmonster-Armee.

/Sophie