Menüleiste

Montag, 7. Mai 2012

Das besondere Armband zum Selbermachen - ein DIY

Hier ist die Motivation, denn so sieht das Resultat aus. Wolfgang Petry wäre sicher neidisch. 

Und so wird's gemacht: Einfach durch die Ringe flechten.



Weil ihr das letzte Armband-DIY so mochtet, kommt hier ein Weiteres, das wie eigentlich immer super easy peasy ist. Einzige Voraussetzung, ihr solltet Flechten können. Die Bänder einfach in drei Teile aufteilen, je nachdem wie dick ihr das Armband haben wollt. Dann die Bänder an die Goldkette knüpfen und los geht die Flechterei. Alles, was man tun muss, ist die jeweils innen liegende Strähne durch einen Ring der Goldkette zu ziehen und ganz normal weiterflechten. Keine innen liegende Strähne darf in den Zopf, wenn sie nicht vorher einen Goldring passiert hat. Am Ende einen Knoten machen, die Schnüre sauber abschneiden und am besten kurz in flüssiges Wachs tauchen, sodass sie nicht "aufdrieseln". Noch einen beliebigen Verschluss ranbasteln und fertig ist das super trouper Armband, das echt nicht nach Selbstgemacht aussieht. Noch ein Tipp: das Armband beim Basteln mit einer Sicherheitsnadel irgendwo feststecken, denn mit der Spannung geht das Flechten und Durchziehen tausend mal einfacher. Viel Spaß!


Alles was ihr braucht:

* Wollbänder in drei verschiedenen Farben (am besten sind die Gekordelten wie auf dem Bild, weil die Wolle etwas Seidiges hat)

* Goldenes Band von der Rolle

* Einen Verschluss irgendeiner Art

(gibt es alles im Bastelladen, zur Zeit gibt es Bastelsachen aber auch bei Tschibo - kostet aber so oder so nicht die Welt)