Menüleiste

Donnerstag, 24. Mai 2012

Secondhand-Führer Leipzig - Teil 1



Dass ich eine Secondhand Liebhaberin bin, ist längst kein Geheimnis mehr. Letzten Oktober in Leipzig angekommen, habe ich es mir natürlich schnell zur Aufgabe gemacht, die neue Secondhand Landschaft auszuchecken. Mittlerweile kenne ich "sie" natürlich (fast) alle und will euch deshalb an meinen Erfahrungen teilhaben lassen. Et voilà, hier kommt Teil 1 des vida*nullvier Secondhand Führers für Leipzig.

BLUE VELVET
WEISSENFELSER STRASSE 22, 04229 LEIPZIG



Die Bilder lassen es bereits erahnen, im Blue Velvet gibt es allerhand Kurioses. Ob Lederhosen mit Pferdchen-Applikation, scheinbar das original Täschchen von Nils Holgerson und bunt gemusterte Oldschool Taschen, wenn ihr nichts Genaues sucht, seid ihr hier richtig. Der Laden ist relativ klein, aber mit Klamotten und Accessoires vollgestopft bis oben hin. Angesichts der starken Preise (rotes Samtkleid auf dem Bild z.B. 60 Euro) hätte ich mir ein bisschen mehr Ordnung gewünscht. Klar, wär Secondhand liebt, liebt auch das Wühlen aber wenn man die Kleiderbügel kaum noch verschieben oder rausziehen kann, wird es selbst mir zu viel. Fazit (maximal 5 Sterne):

***** Repertoire: Im Blue Velvet gibt es alle, durch alle Jahrzehnte hinweg.
***** Personal: Bisher immer freundlich und mit gutem Musikgeschmack.
***** Atmosphäre: Einfach zu voll. Ausmisten lautet die Devise.
***** Preise: Wenn man bedenkt, dass die Klamotten gebraucht sind und dass der Laden für die Klamotten oft nichts oder nur sehr wenig für seine Stücke zahlt, sind die Preise unverhältnismäßig.



HUMANA
ZSOCHERSCHE STRASSE 44, 04229 LEIPZIG


Das Humana gibt es in Leipzig natürlich nicht nur einmal, aber hier sei nur mal das Humana in Plagwitz vorgestellt.  Es liegt gleich um die Ecke vom Blue Velvet, weshalb ein Besuch natürlich nahe liegt. Zwischen ziemlich viel 90er Mainstream lässt sich im Humana auch das ein oder andere unterschätzte Goldstück finden und das zu einem sehr fairen Preis. Genug, um mal vorbei zu gehen, wenn man mal in der Nähe ist.

***** Repertoire: Vintage Fans müssen etwas suchen.
***** Atmosphäre: Das Humana ist nicht unbedingt heimelig aber das ist sicher auch nicht der Benefit eines Humanas.
***** Preise: Absolut akzeptabel.
***** Personal: In der Plagwitzer Filiale super freundlich.


GARDEROBE
KARL-HEINE-STRASSE 87, 04229 LEIPZIG



Im Gegensatz zum Humana ist die Garderobe allein von der Atmosphäre her ein absolutes Highlight. Das Westwerk ist ein altes, mit Graffiti übersätes Industriegebäude. Wenn man allein in das Obergeschoss geht, kann es einem fast etwas mulmig werden aber es lohnt sich. Die Garderobe hat eine tolle und dabei überschaubare Auswahl an Kleidung. Neben dran ist sogarh noch ein witziger Kostümverleih, weshalb man auch mal den ein oder anderen witzigen lokalen Schauspieler trifft. Bisher mein Secondhand Favorit in Leipzig.

****Atmosphäre: Industrie Flair trifft gut sortiertes Secondhand.
***** Repertoire: Die Garderobe trifft eine tolle und überschaubare Auswahl.
***** Preise: In Ordnung.
***** Personal: Wenn Sie mit ihrem Kind am Ofen in der Ecke sitzt, kann man nur schmunzeln.


Das war Teil 1. Gibt's denn noch andere Erfahrungen? Vielleicht habt ihr den ein oder anderen Laden ja ganz anders empfunden. Ansonsten viel Spaß beim Abklappern.