Menüleiste

Freitag, 10. August 2012

Das ultimative Sommerbücher-Gewinnspiel

Agnes von Peter Stamm

Es ist schon fast peinlich zu sagen, aber vor etwa viertel Jahr war der Welttag des Buches und anlässlich dessen wurde eine "Bücher-Verschenk-Aktion" ins Leben gerufen. Ich bekam 30 Bücher zugeschickt und habe das Verschenken im üblichen Unistress verplant. Jetzt soll aber alles nachgeholt werden und deshalb möchte ich euch kurz ein paar Buchempfehlungen für den (verregneten) Sommerurlaub geben. Wer keine Lust auf Fließtext ab, springt gleich zum letzten Absatz, um sich Einzelheiten zum Gewinnspiel zu holen!

Buch 1 ist auch das zu gewinnende Buch. Ich habe es mir ausgesucht, weil mich der Klappentext neugierig gemacht hat und weil es so schmal ist, dass man es locker in ein paar Tagen durchlesen und überall mithinschleppen kann. Wie alles von Peter Stamm ist auch dieses Büchlein etwas beklemmend und dabei dennoch so unglaublich empathisch. Die Handlung (einer sie anbahnenden Beziehung) ist wenig umfangreich stattdessen verliert er sich in Beobachtungen und Beschreibungen. Ich habe mich mit diesen Roman in Peter Stamm verliebt und seither leider fast schon alles von ihm gelesen, sodass ich auf neues Futter warte.


Wachstumsschmerzen von Sarah Kuttner

Buch Nummer 2 ist von Sarah Kuttner. Die kann man mögen oder nicht, ganz egal, das Buch ist bewegend. Hier geht es um zwei junge Menschen, die in Berlin leben und den Schritt zu einer gemeinsamen Wohnung wagen. Irgendwie funktioniert es wegen als emotionalen Belange, die aber eigentlich nicht Grund genug sind, die neu gewonnene "Heimelichkeit" aufzugeben. Wie schön öfter erwähnt, stehe ich gerade auf diese Generationsromane und in diesen konnte ich mich einfach wunderbar reinfühlen, weshalb ich das Buch auch in zwei Tagen verschlungen habe. Demnächst wage ich mich wohl an Kuttners erstes Werk. Hat jemand Erfahrungen damit?


Nina Pauer und Peter Stamm weil es schön ist gleich nochmal

Buch Nummer 3 ist ebenfalls von Peter Stamm und auch hier geht es, worum auch sonst, um Beziehungen und kräftezehrende Gefühle. Ich bin noch nicht ganz durch, aber auch dieses Werk ist jetzt schon empfehlenswert für regnerische Sommertage. Buch Nummer 4 ist eine ganz heiße Empfehlung und wurde von der sympathischen Nina Pauer geschrieben. Das Buch verspricht eine Gruppentherapie für gestresste "Millenials", die den Druck verspüren nie genug zu tun, nie irgendwo anzukommen, entscheidungsunfähig zu sein und die ihr Selbstbewusstsein vorrangig aus ihrerSelbstdarstellung und Vergleichen in sozialen Netzwerken beziehen. Hier werden wirklich alle Themen "unserer" Generation ausgespielt. Ich kann dieses Buch wirklich nur jeden wärmstens ans Herz legen, vor allem denen, die mal nach einem Geschenk suchen. Es gibt so viele Momente in denen man sich wiederfindet, kurz schlucken oder schmunzeln muss und am Ende kommt man sich in seiner Feinfühligkeit weniger seltsam vor als zuvor.

Also wer noch nach einer feinen Sommerlektüre sucht, kann sich entweder mal an meinen Empfehlungen versuchen oder hier einfach ein Kommentar hinterlassen und uns seine Adresse per Mail (!) schicken. Nächste Woche werden Jule und ich dann wie die fleißigen Wichtel die Bücher verpacken, lustige Karten basteln und anschließend werde ich sie eigenständig mit meinen Batman-Rollschuhen zur Post fahren! Also wen kann ich mit dem Peter Stamm Virus anstecken?

Neuer Besitzer gesucht