Menüleiste

Montag, 19. November 2012

Pervers fabulöse Heißgetränke für jeden Geschmack




Das allerbeste an der kalten Jahreszeit ist doch, dass man ohne ein schlechtes Gewissen zuhause bleiben darf. Die legitimierte Trägheit sollte begossen werden! Am besten mit einer verführerisch süßen, heißen Schokolade - oder doch lieber einem Chai Latte? Wir haben drei Heißgetränke ausprobiert und bedienen damit hoffentlich jeden Geschmack. Ab geht die Post:



Zutaten: 400ml Wasser, 300 g (Rohr-)Zucker, 3 Stangen Zimt, 2 TL Kardamon, 1 TL Anis, Nelken, eine Ingwer-Wurzel

Den Anfang macht der (oder die) selbstgmachte Chai Latte. Es hat mich total überrascht, wie einfach das Ganze ist, vor allem weil es exotischen Gewürze zur Weihnachtszeit in nahezu jedem Supermarkt gibt. Alles was man tun muss ist 400ml Wasser aufkochen und 300g Rohrzucker einrühren (siehe Bilder). Das ganze lässt man dann ein wenig köcheln. Währenddessen schmeißt ihr 3 Stangen Zimt, 2 TL Kardamon, 1 TL Anis und ein paar Nelken in eine warme Pfanne (ohne Öl!). Am besten ist es natürlich, die Gewürze in Stückform zu verwenden aber bei mir musste die gemahlene Variante herhalten und das hat auch super funktioniert. Sobald das ganze anfängt sein Aroma zu entfalten (etwa nach 10 Minuten) könnt ihr das Gewürz-Potpourri ins Zuckerwasser geben. Außerdem schneidet ihr nun auch noch eine (männer-)daumengroße Ingwer-Wurzel rein. Alles 15 Minuten köcheln, dann abkühlen lassen und mit Sieb und Filter bewaffnet in eine Flasche abfüllen. FERTIG! Wer es, so wie ich, gern würzig mag, senkt den Anteil an Zucker zugunsten einer größeren Menge an Gewürzen.

Für den Chai Latte mischt man schließlich warme Milch und Schwarzen Tee in einem Glas und gibt dem Mix einen Esslöffel des Sirups bei. Der Sirup hält sich Ewigkeiten und ist deshalb auch eine nette Geschenkidee! Hier gibt's das Rezept auch in Videoformat: Klick.

Milch, Sahne, Schlagsahne, weiße Kuvertüre, Raffaellos

Bei der pervers süßen Raffaello-Weiße-Schokoladen-Bombe fällt die Anleitung etwas einfacher aus: Milch aufkochen, weiße Schokolade oder Kuvertüre einrühren (Menge je nach euren Gusto), natürlich noch ein Schlückchen Sahne dazu um die Cremigkeit zu gewährleisten, natürlich 1 Raffaello direkt naschen, 2 weitere ins Glas geben, Milch drüber kippen et voilà! Damit das Ganze auch wirklich richtig, richtig mächtig wird, bekommt das Getränk noch eine Sahnehaube und einen extra Raffaello oben drauf! Tadaaa... die Sünde in flüssiger Form. Wenn ihr euch jetzt richtig angemacht fühlt von dem Mix, dann schaut euch unbedingt das Video von der lieben "daaruum" an. Sie hat das Getränk sozusagen kreeiert und zeigt die Zubereitung nochmal Schritt für Schritt. 


Milch, Backschokolade, Trinkfix (oder einach nur einen TL Zucker), Marhmallows

Wem immer noch nicht das Wasser im Mund zusammenläuft, der kommt wohl spätestens jetzt in den Genuss. Für den Marshmallow-Schoko-Traum einfach Milch aufkochen und in einen weiteren Schluck Milch in einem Glas mit 2 EL ungesüßtem und 1 EL gesüßtem Kakao (also "Trinkfix") verrühren bis die Schokomasse klumpenfrei ist. Ist das der Fall, dann ab damit in die warme Milch und wieder rühren. Alles was jetzt noch zum großen Glück fehlt, sind ein paar klein geschnittene Marshmallows als Haube. Die passende Videoanleitung gibt's hier: Klick.

Und jetzt nehmt den kleinem Umweg über die Küche, mixt euch ein sündiges Gesöff und dann ab aufs Sofa oder direkt ins Bett, so wie sich das bei diesem Kuschelwetter gehört! Und bei Gelegenheit könnt ihr uns ja noch verraten, was ist euer Favorit ist unter den Heißgetränken? Habt ihr noch andere in petto?