Menüleiste

Donnerstag, 21. Februar 2013

Schleifchen ins Haar, wunderbar: Schleifen binden für Große


Heute lasse ich mal das Mädchen in mir raus. Alles soll sich alles um diese frechen Schleifchen drehen. Wie man sie beispielsweise im Haar tragen kann, seht ihr schon auf den kommenden Bildern oder auf dem passenden Pinspiration-Board. Wie man sie aber sogar ganz easy selber machen kann, seht ihr weiter unten.






Was ihr braucht: Um sich die Stoffschleifchen selber zu zaubern, habe ich zwei verschiedene Versionen ausprobiert und da die Ergebnisse ziemlich unterschiedlich sind, kriegt ihr einfach beide zu Gesicht. Was ihr braucht, sind ein paar Stoffreste (ich habe sie hier bei ebay bestellt), eine Heißklebepistole oder Alleskleber, Haargummis oder Spangen zur Befestigung und für die zweite Version der Schleifen auch noch Satinband. Das gibt es als Meterware in jedem Bastelladen, Baumarkt Buttlers usw . Davon braucht ihr eigentlich keinen halben Meter, dafür aber am besten zwei verschiedene Farben in unterschiedlichen Breiten. Und auch ganz wichtig für das richtige Bastelfeeling ist: dieser Song von Carly Rae Jepsen dazu abzuspielen.


DIY Bows - all you need

make your own bows for hair

Für die erste Version nehmt ihr den Stoffrest, schneidet ihn in einen Streifen, je nachdem wie groß ihr eure Schleife am Ende haben wollt und schlagt den Stoff einmal an. Das heißt, der Streifen muss doppelt so breit sein, wie die Schleife am Ende breit sein soll. Den umgeschlagenen Streifen klebt ihr dann zusammen, knickt die Enden zur Mitte hin und klebt diese ebenso zusammen (wie oben auf dem Bild). Was ihr jetzt vor euch liegen habt, ist also ein etwas dickeres Stoffrechteck. Im nächsten Schritt rafft ihr diesen süße Rechteck in der Mitte zusammen und versucht schon mal mit etwas Heißkleber so in Form zu halten - dieser Schritt ist aber kein Muss. Zuletzt nehmt ihr euch einen weiteren dünnen Streifen des Stoffs und schlagt ihn um die Mitte der Streife, klebt ihn hinten fest und FERTIG! Das passende Video mit der Anleitung findet ihr hier



Und hier noch ein paar Worte zur zweiten Version, die ich persönlich ein bisschen mehr mag, weil sie so schön "preppy" ist und mich irgendwie an den Stil von Blair aus Gossip Girl erinnert. Ich denke das Bild ist ziemlich selbsterklärend aber hier nochmal ein paar Anmerkungen. Ihr schneidet einen Streifen vom dickeren Band ab, der ungefähr so lang ist wie eure Hand. Dann schneidet ihr einen zweiten Streifen von dem dünneren Band ab, der etwa 2,5 cm kürzer ist und zu guter letzt noch einen dritten ganz kurzen Streifen von etwa 3 cm Länge. Was ihr nun mit den Streifen anstellt, ist sie zur Mitte zu schlagen, festzukleben und dann die kleine Version auf die größere zu Kleben. Mit dem dritten Mini-Stoffstreifen umschlagt ihr die Klebepunkt in der Mitte und klebt die Enden hinten zusammen. Das wars. Ihr könnte jetzt noch eine Spange oder einen Haargummi dran befestigen aber ich  lasse die Schleifen eigentlich immer so und stecke dann eine Bobby Pin hinein und dann  ab damit ins Haar. 


Weitere Inspirationen zum Schleifenbasteln und -frisieren findet ihr auf dem Pinterest Board, das wir dafür angelegt haben. Eigentlich wollte ich zum Schluss noch einen Spruch bringen, den man immer kleinen Kindern aufsagt, um ihnen nahe zu bringen, wie man eine Schleife bindet, aber mir fällt einfach keiner mehr ein. Kennt ihr noch einen?

Alle Bildquellen gesammelt hier.