Menüleiste

Dienstag, 12. März 2013

Schön umwickelt: Die Statement-Kette aus Garn zum selbermachen




Ich bin total hin und weg wie einfach man eine tolle Statementkette in seinen liebsten Farben basteln kann. Die Idee ist nicht neu. Wir haben hier vor Ewigkeiten schon mal ein Armband nach genau dem gleichen Prinzip gezeigt und das trage ich seit dem regelmäßig. Als ich bei einem Flohmarktbesuch plötzlich vor einer Kiste voller Garn stand, kam mir in den Sinn, diese Bastelidee nochmal aufleben zu lassen. Keine Frage, ich werde noch weitere Ketten und Armbänder folgen lassen. Die Anleitung folgt nach dem nächsten Bild.




Alles was ihr braucht sind ein paar Garne in unterschiedlichen Farben. Die gibt es bei Galeria Kaufhof, im Bastel- oder Stoffladen oder eben auch häufig auf Flohmärkten. Bei der Ketten durch die ihr das Garn dann durchfedelt wird es allerdings etwas schwieriger. Ich habe mir erst versucht im Internet Meterware dieser Ketten zu bestellen. Das war zum einen unglaublich teuer und zum anderen war es unmöglich, die Glieder von einander zu trennen. Also bin ich zu Bijou Brigitte und habe einfach eine hässliche Kette im Sale gekauft, die diese Glieder hatte. Das würde ich euch empfehlen. Schaut einfach mal bei Sixx, C&A, Bijou Brigitte, New Yorker oder Co. nach einer billigen Kette mit Gliedern. Das Gute daran ist auch, dass die dann gleich einen Verschluss dran haben.

Dann flechtet ihr die drei Garne einfach und jeden zweiten innen liegenden Strang zieht ihr durch ein Kettenglied. Das Ende habe ich dann etwas enger geflochten, sodass die Kette dort schmaler wird und zum Schluss ganz fest mit einem Strang des Garns umbunden. Der überstehende Rest wird dann einfach möglichst kurz abgeschnitten und am besten ein Sekündchen in Wachs getaucht, sodass das Garn nicht aufdrieselt. Fertig!

Nachtrag: Ich habe soeben wirklich sehr sehr ähnliche Ketten zum Preis von 495 Euro im Netz gefunden. Also das sollte doch echt Motivation genug sein, mal selbst Hand anzulegen.