Menüleiste

Samstag, 1. Juni 2013

Anleitung für eine transparente Statementkette mit "Glitzer-Overload"




Da ist sie nun die transparente Mega-Glitzer-Kette! Ihr habt sie ja schon in einem Outfit-Post gesehen. Auch für die Idee habe ich mich wieder von einem aktuellen Trend inspirieren lassen: Dem Transparenz-Trend. Im Speziellen von einer Mango-Kette, die ich jetzt immer wieder mal gesehen habe, die mir aber entschieden zu teuer ist. Bei Schmuck werde ich irgendwie geizig. Wahrscheinlich weil vieles so simpel ist und man es eben auch selber machen kann. Ich finde dass die Steine an sich wirklich nicht besonders toll aussehen und einzeln sogar eher billig wirken, aber alle zusammen vereint, gefallen mir irgendwie total gut. Wer Lust auf ein bisschen Glitzer-Glitzer und Elster-Style hat, der findet unten die Anleitung. Weitere Inspirationen zum Transparenz Trend findet ihr wie immer hier bei Pinterest. Was haltet ihr von dem transparenten Kram?


Also alles was ihr braucht, ist etwas dickere Folie, wie man sie zum Beispiel bei manchen Hüllen oder wie hier bei mir bei einem Federmäppchen findet. Für die Steine habe ich ein paar alte Strassarmbänder und ein paar neue aber billige Ohrringe von Primark benutzt. Mit etwas selbstklebenden Strass könnt ihr dann noch Lücken auffüllen. Zum Kleben kann man Heißkleber, Sekundenkleber oder auch Alleskleber benutzen. Ich habe mich für letzteren entschieden, weil in der Regel immer eine große Sauerei entsteht, wenn ich mich ans Basteln (so wie auch ans Backen) mache.



Ich habe erst so grob aus dem Kopf eine Form für die zukünftige  Kette aufgemalt, ausgeschnitten und mit Klebeband auf die Plastikhülle geklebt, um die Form anschließend auszuschneiden. Dann habe ich etwa 2 Stunden lang die Strasssteine hin und her geschoben (minimal übertrieben, ich geb's zu), um eine gute Position zu finden, bis es dann anschließend endlich ans Kleben ging. Legeinspirationen findet ihr, wennihr runter scrollt. Das war es eigentlich fast auch schon. Zum Schluss könnt ihr entweder wie ich, eine alte Kette rankleben (einfach am oberen Bogen entlang) oder mit durchsichtigem Angelsehne ein Stück Gliederkette ans Ende nähen und einen beliebigen Verschluss ranbasteln. Fertig!


Alle Bildquellen findet ihr hier gesammelt bei Pinterest