Menüleiste

Donnerstag, 2. Januar 2014

Supercraft Kit - Überraschungspost für Bastelfreunde


Anschließend an unsere zurückliegende Weihnachts-DIY-Woche möchten wir euch eine Kaufempfehlung ans Herz legen, für die sich das möglicherweise neu gewonnene Weihnachtsgeld (mehr oder minder) sinnvoll investieren lässt. Die Rede ist von einem Bastelabo. In England habe ich wöchentlich mit der Bestellung eines solchen Abos geliebäugelt und mich angesichts der kurzen Zeit meines Aufenthalts und mit argwöhnischen Augen auf mein Rückreisegepäck dann doch dagegen entscheiden. Umso entzückter war ich, als ich das Bastel-Abo Konzept kurze Zeit später auch in Deutschland entdeckte. 

Die Bastelboxen von supercraft erscheinen alle drei Monate und warten mit ganz unterschiedlichen DIY Inspirationen und vor allem Materialien auf. Ihr könnt die Boxen auch einzeln verschenken. Das Abo gibt es wiederum in verschiedenen Staffelungen. Ein einmalige Bestellung kostet 25 Euro, für drei Kits zahlt ihr je 30 Euro und bei 6 sind es nur noch 25 Euro. Was heißt "nur", der Preis ist natürlich nicht ohne aber wer schon mal selbst ein Bastelprojekt umgesetzt hat, der weiß, dass er den Schreibwarenladen, Baumarkt oder die Amazon-Session nicht ohne ein reichlich leichteres Portmonaie verlässt. 


Ich kann euch beispielhaft nur die Winterbox präsentieren, denn das ist die erste, die mich erreicht hat. Auf der Box steht, man solle nicht schmulen und sie erst am 24. öffnene, was ziemlich doof wäre, denn dann könnte man mit den ganzen Geschenkverpackungsideen gar nichts mehr anfangen. Um die geht es nämlich in der Winter Edition. Neben einem tollen Bastelkalender sind Stempel, Aufkleber, Geschenkpapier, Geschenkband, ein passendes Stempelkissen sowie Farbe enthalten. Das Highlight ist aber nach meinem Empfinden das passende Heft zum Kit. Hier findet ihr auch noch Ideen, die über die beigelegten Bastelmaterialien hinaus gehen und das finde ich einfach spitze. Für mich sind die Boxen ein echtes Highlight und werden mich wohl regelmäßig im Kreis springen lassen, sobald ich die Postfrau mit einem flachen Paket in der Hand an der Türschwelle erkenne. Wenn ihr mögt, halte ich euch über den Inhalt der kommenden Pakete auf dem Laufenden und präsentiere euch vielleicht jeweils mein Lieblinsgprojekt aus dem Kit. Ja, nein, vielleicht?