Menüleiste

Mittwoch, 7. Mai 2014

Wir wollten nie erwachsen werden



Irgendwie sehe ich ein wenig kaputt aus. Ist das nun so, wenn man in so einem "Erwachsenen-Leben" angekommen ist?! So mit Arbeiten von Montag bis Freitag und dann keine Lust mehr auf Disco und Halligallidrecksau-Party haben?! Lustig finde ich ja, dass eine meiner besten Freundinnen von Menschen, die in etwa 20 älter sind als wir, als die "Erwachsenen" spricht. Als würden wir, egal wie alt wir gerade sind, nie zu diesen Erwachsenen gehören. Und um uns noch ein wenig davon fern zu halten, heißt es nun auch so gar nicht erwachsen die Sneaker zum Midi-Kleid auspacken. Wenngleich das bei mir auch irgendwie einem schmerzenden Knöchel zuzuschreiben ist. Nun ja. Die Kombi trifft daheim nicht gerade auf Zuspruch und gehört wohl nicht zu den Favoriten des männlichen Geschlechts. Aber wen interessierts. Ich mag es und habe mir auch gleich einmal einen dieser Tipps aus einer dieser Frauenzeitschriften zu Herzen genommen. Darin hieß es, kurvige Frauen sollten keine Angst vor Mustern haben. Ok, wird gemacht. Und die Sache mit den Haaren. Mache ich viel zu selten. Weil morgens wieder einmal zu lange gesnoozed wurde oder die Haare zu glatt sind. Einzig an diesen Tagen, an denen die Haare hätte schon längst mal gewaschen werden sollen, aber keine Zeit oder auch Lust nun dafür mehr ist, funktioniert dieses Flechtzeugs sehr gut. Und man kommt sich auch ein wenig mädchenhaft vor. So gar nicht erwachsen. Eine schöne Möglichkeit, sich in dieser Illusion noch ein wenig verharren zu lassen.



Bilder & kurzer Klatsch & Tratsch: L.L. a.k.a. Lovely Laura a.k.a. L.E. Catwalk
Merci!
Laura wird übrigens an diesem Sonntag einen Stand beim Ladyfashion-Flohmarkt haben. Ich kann euch nur empfehlen, da einmal vorbeizuschauen und ärgere mich schwarz, dass ich gerade da nicht in der Stadt bin. Mehr erfahrt ihr hier


Kleid / Pullover / Schmuck: H&M | Schuhe: Nike