Menüleiste

Samstag, 18. April 2015

Porzellan selbst gestalten



Ganz am Anfang unseres Blogs, also 2011 in Leipzig, kamen wir schon mal in Berührung mit Porzellan. Damals haben Jule und ich noch in einer gemeinsamen Wohnung in Leipzig gewohnt und an einem herrlichen Herbsttag beschlossen, nicht in die Uni zu gehen, sondern stattdessen durch die Stadt zu streifen. Gelandet sind wir in so einigen Second Hand Butzen aber auch einem kleinen Hinterhof-Atelier in Plagwitz in dem es allerhand aus Porzellan gab. Seit jeher hatte ich den Gedanken im Kopf, mich selbst mal an dem kalten, weißen Untergrund zu versuchen. Ich würde ja jetzt sagen "gesagt, getan" aber mit mehr als drei Jahren Abstand (man damals waren wir noch Studies, wie süß) wäre das nun wirklich eine glatte Lüge.



Die Espresso Tässchen habe ich zusammen mit einer Kaffeemaschine verschenkt. Eine tolle Geschenk-Kombi wie ich finde. Musterinspirationen habe ich auf vorher fleißig auf Pinterest gesammelt. Das Pinterest Board findet ihr hier, die Espresso-Tassen habe ich bei Amazon bestellt.

Alles andere ist wahrscheinlich recht selbsterklärend: Oberfläche gut reinigen, Keramik bemalen (ich habe einen Stift benutzt) und dann ab in den Ofen damit - die Zeit variiert je nach Stift/Farbe. Mit dem superkraft Kit, das sich dieses Mal rund um das Thema Keramik bemalen dreht, kam auch eine Pommes-Schale zum bepinseln. Mal wieder eine geniale Idee und für mich noch ein weiteres Stück Leinwand an dem ich mich austoben kann. Ich denke, ich werde es hiermit versuchen. Habt ihr noch Ideen?